Top 10 on đŸ”„: Bayern ist wieder vertreten, Wechsel an der Spitze

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002161267h-1000x721.jpg&q=25&w=1080

So ein Bundesliga-Spieltag kann ein Ranking ganz schön durcheinander bringen. Andererseits erweist sich unsere Top 10 Ă€hnlich wie einige europĂ€ische Vertreter als moralisch flexibel. Ein ganz mieser Auftritt Ă€ndert noch nicht so viel an der Formkurve. Schließlich stehen heute schon wieder Spiele und damit die Chance auf Wiedergutmachung an.

10. Stefan Ortega (Arminia Bielefeld)

🆕 Neueinsteiger

Das angebliche Interesse des FC Bayern hat Ortega nicht verunsichert, im Gegenteil! Der Schlussmann der Arminia hÀlt weiterhin auf gewohnt gutem Niveau und musste seit zwei Spielen nicht mehr hinter sich greifen. Dadurch stiegen auch die Chancen auf den Klassenerhalt.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002173042h.jpg&q=25&w=1080

9. Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)

đŸ”œ Platz 7 in der Vorwoche

Insgesamt wird die Luft fĂŒr den VfL Wolfsburg als Mannschaft nach zwei Niederlagen in puncto Königsklassenqualifikation wieder etwas dĂŒnner. Gut möglich, dass das auch am Fehlen von Maximilian Arnold lag, der als StabilitĂ€tsfaktor ausgerechnet gegen die Bayern fehlte. GlĂŒcklicherweise gilt eine Gelbsperre nur fĂŒr ein Spiel.


8. SaĆĄa KalajdĆŸić (VfB Stuttgart)

đŸ”œ Platz 6 in der Vorwoche

Eigentlich ist es die klassische BVB-Ausrede, die wir hier fĂŒr den jungen Stuttgarter StĂŒrmer einsetzen wollen, aber junge Spieler haben in ihrer Entwicklung nun mal Schwankungen und die unterlaufen dem Österreicher derzeit hĂ€ufiger. Dennoch lesen sich 14 Tore bei insgesamt 28 Spielen mehr als ordentlich.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=800&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002180659h.jpg&q=25&w=1080

7. Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)

🆕 Neueinsteiger

Die Gladbacher haben sich wieder gefangen, anders kann man den gegenwĂ€rtigen AufwĂ€rtstrend nicht erklĂ€ren. Einer der GrĂŒnde, warum es bei den Gladbachern so gut lĂ€uft, trĂ€gt die Nummer 23 und war am deutlichen 4:0-Erfolg gegen Frankfurt einer der auffĂ€lligsten Akteure.


6. Christian GĂŒnter (SC Freiburg)

🆕 Neueinsteiger

Wenn Christian GĂŒnter seinen ersten Bundesliga-Doppelpack schnĂŒrt, dann hat er sich nach neun Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit seinen temporĂ€ren Platz in dieser Auflistung verdient. Mal sehen, wie es mit Freiburgs KapitĂ€n weitergeht.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=650&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002185985h.jpg&q=25&w=1080

5. Jude Bellingham (Borussia Dortmund)

đŸ”Œ Platz 9 in der Vorwoche

Wir zogen bereits letzte Woche unseren imaginÀren Hut vor der Leistung des jungen EnglÀnders, der nicht so spielt wie es das Alter im Spielerpass ausweist. Bellingham hat sich seinen Stammplatz mit seinem beherzten Auftreten redlich verdient.


4. Jamal Musiala (Bayern MĂŒnchen)

🆕 Neueinsteiger

Beim letzten Ranking mussten wir seit mutmaßlich Ewigkeiten tatsĂ€chlich ganz auf einen bayerischen Akteur verzichten, es drĂ€ngte sich einfach kein Spieler auf. Bis Jamal Musiala bereits gegen Union Berlin aufdrehte und dann den FC Bayern auch noch zum Sieg gegen den VfL Wolfsburg köpfte. Da scheint jemand unsere Top 10 genauer zu verfolgen. We’re looking at you, Sven Schipplock!


3. André Silva (Eintracht Frankfurt)

đŸ”œ Platz 2 in der Vorwoche

Objektiv betrachtet können die formstĂ€rksten Spieler der aktuellen Bundesliga einer 0:4-Klatsche nicht einfach so entkommen. FĂŒr AndrĂ© Silva und einen seiner Kollegen geht es deshalb einen Platz nach unten. Allerdings gibt es auch fĂŒr das Frankfurter Duo die schnelle Chance auf Wiedergutmachung.


2. Filip Kostić (Eintracht Frankfurt)

đŸ”œ Platz 1 in der Vorwoche

So mĂŒssen Filip Kostić und sein portugiesischer Kollege bereits am heutigen Dienstag gegen den FC Augsburg wieder zu alter StĂ€rke zurĂŒckkehren. Dann sollten sie es auch ganz schnell schaffen, die Spitzenposition unserer Rankings zurĂŒckzuerobern.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=737&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002211320h.jpg&q=25&w=1080

1. Wout Weghorst (VfL Wolfsburg)

đŸ”Œ Platz 3 in der Vorwoche

Trotz Niederlage hat Wout Weghorst auch gegen den FC Bayern einen Treffer beisteuern können. Besser kann man seine starke Form nicht bestÀtigen. Sollte der NiederlÀnder so weiter abliefern, klappt es auch wieder mit nem Sieg.