Titelgewinn mit Leipzig? Nagelsmann: "Gelernt, ein Realist zu sein"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Titelgewinn mit Leipzig? Nagelsmann: "Gelernt, ein Realist zu sein"

RB Leipzig hat in drei von vier Bundesligajahren den Einzug in die Champions League geschafft, zudem stand das Team im DFB-Pokal-Endspiel und im Halbfinale der Königsklasse. Geht da noch mehr? Trainer Julian Nagelsmann äußert sich zurückhaltend.

Julian Nagelsmann hat in seinem ersten Jahr als Trainer von RB Leipzig sofort einiges erreicht: Platz drei in der Liga und Halbfinale in der Champions League sind zwei tolle Erfolge für die Sachsen. Doch das Gipfelkreuz konnten die Sachsen, obwohl als Herbstmeister ins Jahr 2020 gestartet, nicht erklimmen.

Nagelsmann ist "Realist"

Gelingt dies in naher Zukunft? Nagelsmann hielt sich in der Mitteldeutschen Zeitung zurück: "Ich bin kein Mann für defensive Worte, aber ich habe gelernt, ein Realist zu sein und kein Träumer. Natürlich können wir Titel gewinnen. Aber dafür müssen sehr viele Parameter stimmen."

Kritik an den Leistungen im neuen Jahr

Der junge Coach kritisierte sein Team für die Performance nach der Winterpause: "Eine so unstete Rückrunde wie die jüngste ist dabei nicht hilfreich. Wer mich kennt, weiß, dass ich sehr ehrgeizig bin, aber vom Labern gewinnt man nix." Doch bei aller Schwierigkeit: Nagelsmann hat Titel weiterhin im Blick: "Wir müssen jetzt alle ins Handeln kommen, dann können wir schauen, ob wir irgendwann mal eine Trophäe nach Leipzig holen."