Thomas Tuchel bestätigt Chelsea-Interesse an Haaland | OneFootball

Thomas Tuchel bestätigt Chelsea-Interesse an Haaland

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Chelseas Trainer Thomas Tuchel hat gegenüber der „Sport Bild“ bestätigt, dass die Blues auf Dortmunds Erling Haaland ein Auge geworfen haben. Der Norweger hat noch einen Vertrag bis 2024 in Dortmund. Es wird aber spekuliert, dass er den BVB schon im Sommer frühzeitig verlassen könnte.

Besitzt Haaland eine Ausstiegsklausel?

Er ist momentan einer der meistbegehrten Stürmer im internationalen Fußballgeschäft: Erling Haaland. Viele Medien, vor allem deutsche, berichten, dass der 21-Jährige eine Ausstiegsklausel im Vertrag besäße und deswegen Borussia Dortmund für eine Ablöse zwischen 75 und 100 Millionen Euro schon im Sommer 2022 verlassen könnte. Offiziell bestätigt, ist diese Klausel aber nicht. Genug Interessenten gebe es laut Medienberichten auf jeden Fall. Unter anderem auch den FC Chelsea, wie Trainer Tuchel der „Sport Bild“ jetzt auch öffentlich verriet.

Eine Doppelspitze aus Romelu Lukaku und dem BVB-Star fände Tuchel dabei besonders gut: „Da können wir gerne drüber reden.“ Tuchel erzählte auch, dass die Blues schon in diesem Sommer Interesse an Haaland hatten: „Wir haben ein paarmal über Erling gesprochen, auch in der Transferperiode. Es schien dann aber absolut unrealistisch und überhaupt nicht machbar.“

Tuchel: „Wir sprechen natürlich regelmäßig drüber“

Realistischer und machbar könnte es für Tuchel und Chelsea 2022 vielleicht werden, wenn Haaland wirklich eine Ausstiegsklausel besitzen sollte. Dann würde man sich in London auch wieder mit ihm beschäftigen wollen. „Wir sprechen natürlich regelmäßig drüber, weil er ein fantastischer Spieler ist und die prägende Figur bei Dortmund, die in der Champions League ein großer Rivale für uns sind, klar“, so Tuchel gegenüber „Sport Bild“.

Aber ob der Angreifer den BVB wirklich verlassen wird, hängt nicht nur von einer möglichen Klausel ab. In Dortmund will man den norwegischen Nationalspieler nur sehr ungern ziehen lassen und versucht alles, um ihn halten zu können. „Es ist noch nicht entschieden, ob er im Sommer wirklich geht“, erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zuletzt. Letztendlich wird Haaland entscheiden, ob er in Dortmund bleiben will oder nicht. Und vielleicht geht er am Ende dann ja sogar zu Chelsea und Thomas Tuchel. Es bleibt abzuwarten, was in Zukunft mit dem Top-Talent von Borussia Dortmund passieren wird.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen