Terzic lässt Haaland-Comeback offen: "Das werden wir sehen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F1002552442.jpg%3Fh%3Dc423e604&q=25&w=1080

Nach dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel verpasste Erling Haaland auch das Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig. Ob der Norweger im Pokalfinale gegen die Sachsen wieder dabei sein wird, ließ Edin Terzic offen.

"Das werden wir sehen", sagte der 38-Jährige vor dem 3:2-Sieg von Borussia Dortmund über RB Leipzig bei Sky und ergänzte: "Der Pferdekuss ist sehr hartnäckig, es hat sich sehr viel Flüssigkeit gebildet. Wir hoffen einfach, dass es von Tag zu Tag weniger wird und er Anfang oder Mitte nächster Woche wieder zur Verfügung steht."

Hartnäckige Blessur

Beim Auswärtssieg gegen den VfL Wolfsburg (2:0) vor zwei Wochen zog sich Haaland eine Blessur im Oberschenkel zu. Im Anschluss verpasste er sowohl das Pokalspiel gegen Holstein Kiel als auch die Generalprobe gegen RB. "Wir mussten eine Entscheidung für dieses Spiel treffen und für heute hat es leider nicht gereicht", sagte Terzic. Die Verantwortlichen dürften nun darauf hoffen, dass der Top-Torjäger (38 Spiele, 37 Tore) rechtzeitig vor dem Pokalfinale am kommenden Donnerstag fit wird.

Impressum des Publishers ansehen