Terzic kümmert Bayern-Meisterschaft nicht: "Wir freuen uns mehr über die drei Punkte"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F1002539493.jpg%3Fh%3D6b722e36&q=25&w=1080

Durch den Sieg über RB Leipzig hat Borussia Dortmund dem FC Bayern die Meisterschaft beschert. Der Titel hat in den Köpfen der Schwarz-Gelben aber keine Rolle gespielt. Im Vordergrund steht einzig und allein die Qualifikation für die Champions League.

Im Kampf um die Champions-League-Plätze hat Borussia Dortmund einen wichtigen Sieg eingefahren. Wenige Tage vor dem Aufeinandertreffen im DFB-Pokal-Finale setzten sich Edin Terzic und die Seinen mit 3:2 gegen RB Leipzig durch. Der Sieg bedeutete zugleich, dass der FC Bayern bereits vor dem Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstagabend angesichts von sieben Punkten Vorsprung nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist und selbst bei einer Niederlage gegen die Fohlen zum neunten Mal in Folge Deutscher Meister wird.

Terzic: "Ich weiß gar nicht, ob es das jemals gab"

"Ich weiß gar nicht, ob es das jemals in der Geschichte gab, dass man Deutscher Meister im Bus wird", sagte Terzic nach der Partie bei Sky und ergänzte: "Glückwunsch nach München. Sie haben es nach dieser sehr guten und konstanten Saison verdient, Deutscher Meister zu sein. Aber wir freuen uns mehr über die drei Punkte, die wir heute eingefahren haben."

Dortmund springt auf Champions-League-Platz

Mit nun 58 Punkten belegt der BVB den vierten Tabellenplatz. Während der VfL Wolfsburg weiterhin zwei Zähler entfernt ist, kann Eintracht Frankfurt (56 Punkte) mit einem Sieg über Mainz 05 am Sonntag wieder an Schwarz-Gelb vorbeiziehen. An den beiden übrigen Bundesligaspielen trifft Dortmund ebenfalls auf Mainz 05 und anschließend auf Bayer Leverkusen.

Impressum des Publishers ansehen