ter Stegen patzt, Atletico gewinnt: Nächster Rückschlag für den FC Barcelona!

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: ter Stegen patzt, Atletico gewinnt: Nächster Rückschlag für den FC Barcelona!

News | Im Spitzenspiel in La Liga standen sich am Samstagabend Atletico Madrid und der FC Barcelona gegenüber. Die Colchoneros wollten nach vielen erfolglosen Versuchen mal wieder ein Spiel gegen die Katalanen gewinnen. Dank eines Carrasco-Treffers gelang das auch!

ter Stegen patzt – Carrasco bedankt sich!

Schon zu Beginn entwickelte sich ein intensives Spiel. Koke holte sich nach neun Minuten eine gelbe Karte ab, auch sonst gab es viele Zweikämpfe. Atletico versuchte, den FC Barcelona mit schnellem, geradlinigen Spiel zu überraschen, die ersten Hereingaben waren aber noch zu ungenau. Die erste gute Chance nach elf Minuten hatte Marcos Llorente. Sein Schuss ging aber ganz knapp über das Tor. Atletico machte einen sehr konzentrierten und guten Eindruck, spielte geduldig, variierte das Tempo immer wieder und setzte im Gegenpressing Akzente.

Nach 40 Minuten wurde Lionel Messi von Jordi Alba bedient, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss und konnte Jan Oblak aus kurzer Distanz und spitzem Winkel nicht mehr überwinden. Kurz vor der Halbzeit ging Atletico dann in Führung. Nach einem langen Ball verschätzte sich Marc-Andre ter Stegen, Yannick Carrasco bedankte sich und schoss den Ball in das leere Tor.

Atletico bringt den Vorsprung über die Zeit

In der zweiten Halbzeit setzte der FC Barcelona nach gut zehn Minuten ein Ausrufezeichen. Clement Lenglet kam nach einer Flanke zum Kopfball, aus kurzer Distanz beförderte er den Ball aber in die Arme von Oblak. Die Katalanen waren bemüht, kamen gegen diszipliniert verteidigende Gastgeber aber nur selten gefährlich vor das Tor. Atletico zelebrierte den typischen simeonesken Fußball und war aggressiv, attackierte den ballführenden Spieler und schnitt den Mittelfeldspielern der Gäste die Passoptionen ab.

Trotz einiger Abschlusschancen schaffte es Atletico aber nicht, das entscheidende 2:0 zu erzielen. Carrasco hatte einen Schuss, der knapp vorbei ging, weitere Halbchancen wurden vergeben. Dem FC Barcelona fehlte auf der anderen Seite dennoch der Plan. Selten ging man in direkte Duelle, selten wurde kombiniert. Nach 81 Minuten köpfte Antoine Griezmann nach einer Messi-Flanke, aber Oblak hatte keine Probleme. Kurz vor dem Ende wurde ein abgefälschter Schuss von Sergi Roberto noch einmal gefährlich, doch dieser ging knapp am Tor von Atletico vorbei. Am Ende blieb es dann beim 1:0.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images)