Onefootball
Helge Wohltmann

Tabellenführer! Dortmund zittert sich gegen Mainz zum Sieg


Borussia Dortmund hat gegen den FSV Mainz 05 gerade so mit 2:1 gewonnen und hätte dabei im zweiten Durchgang beinahe noch alles verspielt.

So lief das Spiel

Zwei komplett verschiedene Gesichter der beiden Mannschaften in den zwei Hälften. Der BVB begann sehr gut, kam immer wieder vor das Tor der Nullfünfer und ging verdient durch Jadon Sancho in Führung. Wolf hatte über rechts einen Pass auf Götze gespielt, den dieser toll verarbeitete und butterweich auf Sancho weiterflankte. Der Youngster musste nur noch einschieben.

Ähnlich einfach war es für ihn nach 24 Minuten, als er von Thomas Delaney bedient wurde und aus sieben Metern abstaubte. Mainz war durch seine Fünferabwehrkette im Mittelfeld zahlenmäßig hoffnungslos unterlegen.

Mainz traf kurz vor der Pause durch Onisiwo noch den Außenpfosten, musste aber dringend etwas ändern und das tat Sandro Schwarz in der Halbzeit auch. Er stellte auf eine Viererkette um und lag damit genau richtig. Auf der anderen Seite schaltete Dortmund in den Verwaltungsmodus. Die Gäste drückten im zweiten Durchgang auf den Anschluss.

Onisiwo traf noch einmal den Pfosten, Mateta hatte zuvor genau auf Bürki geköpft. Das Leder wollte einfach nicht ins schwarz-gelbe Tor. Zumindest bis zur 84. Minute: Nach einer Ecke flipperte die Kugel durch den Strafraum und dann war Quaison zur Stelle, um das hochverdiente 1:2 zu markieren. Drei Minuten später hätte dann der Ausgleich fallen müssen, Bürki rettete aber mit einer unglaublichen Dreifachparade bei drei Abschlüssen aus kürzester Distanz. Damit hielt er den letztlich glücklichen Sieg fest.