Stuttgart-Sportvorstand Reschke bestätigt: Auch wir wollten Bayerns neues Juwel Alphonso Davies | OneFootball

Stuttgart-Sportvorstand Reschke bestätigt: Auch wir wollten Bayerns neues Juwel Alphonso Davies

Logo: Stats Perform

Stats Perform

Michael Reschke, Sportvorstand des VfB Stuttgart, hat bestätigt, dass auch die Schwaben Interesse an Supertalent Alphonso Davies von den Vancouver Whitecaps hatten. Den 17-Jährigen zog es letztlich aber zum FC Bayern München, wo er ab 1. Januar 2019 unter Vertrag stehen wird.

"Herzlichen Glückwunsch, FC Bayern. Wir waren zur gleichen Zeit wie Bayern in Vancouver und haben versucht, den Jungen zu verpflichten", sagte Reschke der AZ. "Da hatten die Bayern am Ende aber ein paar Pfeile mehr im Köcher."

Bayern zahlt zehn Millionen Euro für Alphonso Davies

Davies hatte bereits mit 15 für Vancouver in der MLS debütiert, in der laufenden Saison steht er bei fünf Toren und acht Assists aus 24 Einsätzen. Zehn Millionen Euro zahlt Bayern für den kanadischen Offensivspieler, Sportdirektor Hasan Salihamidzic frohlockte: "Er verspricht mit seinen erst 17 Jahren sehr viel für die Zukunft."

Davies, der in Ghana geboren wurde, gilt als Ausnahmetalent und kommt am liebsten auf der linken Außenbahn zum Einsatz. Seine Familie floh einst vor dem Bürgerkrieg aus Liberia, wanderte über Ghana dann nach Kanada aus, als Davies sechs Jahre alt war. Für die kanadische A-Nationalelf hat der Teenager bereits sechs Länderspiele absolviert, dabei gelangen ihm drei Tore.