Stuttgart | Kalajdzic schließt Wechsel nicht aus

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fneunzigplus-media.s3.eu-central-1.amazonaws.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2F23112612%2F1002554400.jpg&q=25&w=1080

News | Sasa Kalajdzic hat ein fabelhaftes Jahr hinter sich und hat durch gute Leistungen andere Klubs auf sich aufmerksam gemacht. Kalajdzic selbst schließt einen Abgang von Stuttgart nicht aus.

Stuttgart: Kalajdzic lässt Zukunft offen

Der VfB Stuttgart hat mit Sasa Kalajdzic (24) einen Top-Stürmer in seinen Reihen. Durch starke Leistungen spielte sich der Österreicher in den Fokus internationale Klubs. Kalajdzic selbst schließt einen Wechsel indes nicht aus. „Wenn ich und meine Engsten der Meinung sind, dass es ein Angebot gibt, was mich beeindruckt, dann mache ich das auch“, erklärte er gegenüber der BILD.

Allerdings denke er momentan „wenig drüber nach“. Für ihn muss das Angebot und alles drumherum stimmen. „Rein theoretisch gesehen müsste es einfach passen“, betonte der Stürmer. Noch steht Kalajdzic aber bei Stuttgart unter Vertrag. „Jetzt bin ich aber ganz entspannt und habe in Stuttgart Spaß mit den Teamkollegen, meinen Freunden“, fügte er hinzu.

Der 24-Jährige wechselte 2019 von Admira Wacker zum VfB und wusste bislang zu überzeugen. Nachdem er Stuttgart mit elf Toren und zwölf Vorlagen den Weg zurück in die Bundesliga ebnete, lieferte Kalajdzic auch eine Etage höher ab. In 33 Bundesliga-Partien netzte der groß gewachsene Angreifer 16-mal und bereitete sechs Treffer vor. Sein Vertrag bei den Schwaben ist noch bis 2023 gültig, ab einem Angebot von mindestens 30 Millionen Euro wäre der Verein wohl gesprächsbereit.

Photo by Imago

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen