Stöger bleibt wohl erstklassig: Angebote von Eintracht, Schalke und Stuttgart?

fussball.news

Artikelbild: Stöger bleibt wohl erstklassig: Angebote von Eintracht, Schalke und Stuttgart?

Fortuna Düsseldorf steht nach dem Abstieg aus der Bundesliga ein riesiger Umbruch bevor. Nur 14 Spieler haben aktuell einen für die kommende Saison gültigen Vertrag. Dazu zählt Kevin Stöger nicht, er ist ab dem morgigen Mittwoch ein freier Mann. Der Mittelfeldspieler dürfte erstklassig bleiben. Am 26-Jährigen gibt es reges Interesse.

So berichtet der Express, dass dem Österreicher Angebote von Eintracht Frankfurt und dem FC Schalke 04 vorliegen. Zudem hatten zuvor schon Stuttgarter Medien sowie der kicker von einer potenziellen Rückholaktion seitens des VfB Stuttgart berichtet. Stöger spielte von 2009 bis 2013 für die Schwaben, schaffte den Durchbruch aus der Jugendabteilung bei den Profis jedoch nicht. Über den 1.FC Kaiserslautern, SC Paderborn und VfL Bochum ging es 2018 zur Fortuna. Dort entwickelte sich der Steyrer zu einem der vielleicht besten Bundesliga-Spieler, die in der Öffentlichkeit kaum Anerkennung finden.

Strippenzieher verpasste die Hinrunde

Den Spähern von Eintracht Frankfurt, des FC Schalke 04 und dem VfB Stuttgart ist die starke Entwicklung von Stöger hingegen nicht entgangen. Bei Fortuna herrscht derweil dem Vernehmen nach durchaus die Überzeugung, dass der Abstieg viel damit zu tun hat, dass der Mittelfeldmann die komplette Hinrunde verpasste. Infolge eines Kreuzbandrisses konnte Stöger erst Mitte Januar sein Saisondebüt geben. Unter Neu-Trainer Uwe Rösler sammelte er dann in 15 Einsätzen starke fünf Torvorlagen. Der Chefcoach muss nun ohne den Strippenzieher im Mittelfeld auskommen. Auch wenn sein Ziel, das voraussichtlich in der Bundesliga liegen wird, bisher unbekannt ist, gilt als sonnenklar: Ein Verbleib bei Fortuna Düsseldorf kommt für Stöger nicht in Frage.