Stimmen zur Auftaktpleite: Kritik am VAR – Lob für die Mentalität | OneFootball

Stimmen zur Auftaktpleite: Kritik am VAR – Lob für die Mentalität

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Der FC Schalke 04 hat sich genauso in der Bundesliga zurückgemeldet wie im Mai 2021 der Abschied erfolgt war: mit einer Niederlage beim 1. FC Köln. Und dennoch besteht anders als nach dem 0:1 rund 15 Monate zuvor kein Grund zur Tristesse, denn diesmal hat sich S04 beim 1:3 in der Domstadt ansprechend präsentiert – zumindest bis zum sehr harten Platzverweis für Dominick Drexler in der 35. Minute.

Die rote Karte für Drexler war indes nicht der einzige Grund, warum Sportdirektor Rouven Schröder bei DAZN mit dem Schiedsrichterteam um Robert Schröder inklusive VAR haderte. „Ich bin immer einer, der die Dinge ganz klar benennt. Die Art und Weise stört mich elementar. Ich hatte das Gefühl, dass es wie ein Pokalspiel war, wo enge Spielentscheidungen – die keine klaren Fehlentscheidungen waren – korrigiert werden. Das wühlt mich auf. Wir sind benachteiligt worden“, so Schröder, der dabei auch das wegen einer Abseitsstellung von Maya Yoshida nicht gegebene, vermeintliche Führungstor von Rodrigo Zalazar im Kopf hatte.

Dass vor dem Kölner 1:0 die Entscheidung Eckball für die Gastgeber zumindest umstritten war, weil der Ball wohl zuvor schon die Auslinie überschritten hatte, machte Schröders Ärger komplett: „Da wird nicht korrigiert. Das fühlt sich schlecht an.“

Kramer lobt die Comeback-Qualitäten

Auch Trainer Frank Kramer ließ durchblicken, „die Entscheidungsfindung nicht ganz nachvollziehen“ zu können, sah trotz der Niederlage aber auch Positives: „Insgesamt ist heute sehr viel gegen uns gelaufen. Wir stecken aber nie auf, egal was passiert. Wichtig ist, dass wir immer wieder aufstehen – das haben wir auch mit dem zwischenzeitlichen 1:2 gezeigt. Wir haben uns gewehrt, alles auf den Platz gebracht“, fordert der Coach auch in Zukunft eine solche Mentalität seiner Schützlinge.

Am besten freilich wäre es, wenn kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach Rückschläge wie in Köln gänzlich ausbleiben würden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen