Starker Auftritt im San Siro: BVB steht im Achtelfinale der Champions League | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·28. November 2023

Starker Auftritt im San Siro: BVB steht im Achtelfinale der Champions League

Artikelbild:Starker Auftritt im San Siro: BVB steht im Achtelfinale der Champions League

Borussia Dortmund zieht vorzeitig ins Achtelfinale der Champions League ein. Der BVB zeigte bei der AC Mailand eine reife Leistung und ging verdient mit 3:1 (1:1) als Sieger vom Platz.

Kobel hält gegen Giroud, Reus trifft vom Punkt – doch Milan gleicht aus

Die Ausgangslage der Dortmunder war vor der Partie klar: Mit einem Sieg konnte sich das Team von Edin Terzic das Achtelfinale sichern. In den ersten Spielminuten gab allerdings Milan das Tempo an und kam nach wenigen Minuten gefährlich vor den BVB-Kasten. Nach einem Fehlpass von Julian Ryerson kam Linksaußen Samuel Chukwueze an der Strafraumkante zum Abschluss, der von Niko Schlotterbeck mit dem Ellenbogen blockiert wurde. Schiri Istvan Kovacs entschied sofort auf Elfmeter. Olivier Giroud trat an, scheiterte jedoch an Gregor Kobel, der in die linke Torwartecke abtauchte und sehenswert parierte (6.).


OneFootball Videos


Keine drei Minuten später gab es den Pfiff auf der Gegenseite. Davide Calabria stellte dem quirligen Jamie Bynoe-Gittens im Sechzehner das Bein, wieder gab es den Elfer. Marco Reus machte es besser als Giroud und traf mit einem platzierten Schuss ins linke obere Eck zur Gästeführung (10.). Nach 18 Minuten hatte Bynoe-Gittens die nächste gute Gelegenheit. Der Engländer setzte er sich auf links gegen Calabria durch und verfehlte das Tor mit seinem Abschluss aus rund elf Metern um ein gutes Stück. Vier Zeigerumdrehungen darauf hatte Ex-BVB-Profi Christian Pulisic die nächste Chance für die Norditaliener, Kobel hatte mit dem Flachschuss des US-Amerikaners aber keine Probleme (23.).

Eine Viertelstunde später musste sich der Dortmunder Keeper allerdings hinter sich greifen. Nach einem klasse Solo von Chukwueze über die rechte Seite schloss dieser aus spitzem Winkel mit links ab, abgefälscht von Schlotterbecks Wade landete der Ball in den Maschen (37.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten die Mailänder beinahe den Führungstreffer nachgelegt, der völlig freistehende Calabria setzte seinen Kopfball nach einer feinen Pulisic-Flanke jedoch drei Meter neben das Tor (45.+3). So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

BVB geht durch Bynoe-Gittens wieder in Führung, Adeyemi legt nach

Mailand kam wieder schwungvoll aus der Kabine und hatte nach wenigen Minuten die nächste Chance, Pulisics Seitfallzieher aus fünf Metern konnte in höchster Not von Ryerson geblockt werden (49.). Statt den Hausherren jubelten wenig später wieder die Dortmunder: Nach einer feinen Kurzpass-Kombination über Niclas Füllkrug und Marcel Sabitzer legte Bynoe-Gittens den Ball aus 15 Metern mit der Innenseite zur erneuten Führung flach ins linke Eck (59.). Nur zehn Minuten später schlugen die Schwarz-Gelben wieder eiskalt zu. Der eingewechselte Karim Adeyemi kam ungehindert aus zentraler Position an der Strafraumkante zum Schuss, Milan-Keeper Mike Maignan sah nicht gut aus und brachte nur noch einen Handschuh an die Kugel, die in Zeitlupe über die Linie trudelte (69.).

Das Team von Stefano Pioli hatte große Probleme, die beiden BVB-Treffer zu verdauen und kam erst wieder in der 82. Minute gefährlich vor das Tor der Westfalen. Doch Fikayo Tomori scheiterte mit seinem Kopfball nach einer Ecke, der eingewechselte Ex-Frankfurter Luka Jovic traf drei Minuten später ebenfalls per Kopf nur den Pfosten. Mehr kam von den „Rossoneri“ jedoch nicht mehr, stattdessen traf Füllkrug kurz vor Schluss die Latte (88.). Durch den verdienten Dreier im San Siro ziehen die Dortmunder in die Runde der letzten 16 Teams.

Das Spielschema im Überblick

AC Mailand: Maignan – Calabria, Thiaw (53. Krunic), Tomori, Hernandez – Reijnders, Adli (77. Jovic) – Chukwueze (76. Traoré), Loftus-Cheek, Pulisic – Giroud

Borussia Dortmund: Kobel – Ryerson, Hummels, Schlotterbeck (55. Özcan), Bensebaini – Can, Sabitzer – Malen (56. Adeyemi), Reus (79. Brandt), Bynoe-Gittens (66. Wolf) – Füllkrug

Tore: 0:1 Reus (10./Foulelfmeter), 1:1 Chukwueze (37.) 1:2 Bynoe-Gittens (59.), 1:3 Adeyemi (69.)

Besondere Vorkommnisse: Giroud verschießt Foulelfmeter (6.)

(Photo by MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen