Spielernoten Wolverhampton Wanderers – Liverpool FC: Lord Divock erlöst die Reds | OneFootball

Spielernoten Wolverhampton Wanderers – Liverpool FC: Lord Divock erlöst die Reds

Logo: Redmen Family Germany

Redmen Family Germany

Der Liverpool FC gewinnt durch ein spätes Tor von Divock Origi mit 1:0 gegen die Wolverhampton Wanderers und überholt damit den Chelsea FC.

Die Reds dominierten in der ersten Hälfte die Partie, kamen aber gegen die gut stehenden Wolves nur vereinzelt zu Chancen. Diogo Jota, Mohamed Salah und Trent Alexander-Arnold kamen der Führung in den ersten 45 Minuten noch am nächsten, vor der Pause sollte aber kein Tor fallen. Auch nach den jeweiligen Halbzeitansprachen änderte sich wenig am Spielgeschehen. Die Gastgeber standen defensiv gut und versuchten durch Konter Nadelstiche zu setzen. In der 60. Spielminute hätte Jota allerdings die Führung erzielen müssen, als er völlig frei vor dem Tor Conor Coady auf der Linie abschoss. Kurz vor Schluss machte es der eingewechselte Divock Origi dann besser und verwandelte eine Hereingabe von Salah zum umjubelten Siegtreffer der Reds. Die Spielernoten der Redmen Family:

Alisson – 7/10

Can he do it on a cold blustery night in Wolverhampton? Yes, he can! Hatte mit dem starken Wind teilweise ordentlich zu kämpfen und sah nicht immer absolut sicher aus, machte aber das Beste aus den Bedingungen und hielt seinen Kasten mal wieder sauber – zum 9. Mal in dieser PL-Saison – Liga-Bestwert!

Trent Alexander-Arnold – 7/10

Defensiv solide, offensiv viel unterwegs mit einigen kreierten Chancen – sollte an diesem Nachmittag dennoch keinen Assist sammeln. Ein guter Abschluss noch in Halbzeit eins, ansonsten nicht so auffällig wie noch gegen Everton.

Joel Matip – 7/10

Dachte sich ein ums andere Mal, dass er das Heft des Handelns wohl selbst in die Hand nehmen müsste, wenn die Kollegen vorne den Abwehrriegel nicht geknackt bekommen und stelzte los – die Ergebnisse waren durchwachsen. Defensiv ohne Fehler und der stabilere der beiden Innenverteidiger.

Virgil van Dijk – 6/10

Ein kleiner Drop auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Der Niederländer hatte im Molineux mit Traore so seine Schwierigkeiten, ließ den Spanier insbesondere zu Beginn von Halbzeit zwei einmal viel zu weit von der Leine. Kann er besser.

Andy Robertson

Machte es in einigen Szenen sehr spannend, als er die Situation erst auf dem letzten Meter bereinigte – was solls, er bereinigte sie. Offensiv mit einer tollen Flanke auf Salah, die der Ägypter besser hätte verwerten müssen. Guter Auftritt des Schotten.

Fabinho – 6/10

Hatte im Vergleich zum Everton-Spiel Aufgaben auf ganz anderem Niveau zu lösen. Sah sich einigen gefährlichen Gegenstößen gegenüber, bekam deutlich weniger Hilfe und musste sich – für den Brasilianer wirklich selten – einmal sogar mit einer gelben Karte helfen, um Unheil abzuwenden. Hielt die Zentrale letztlich irgendwie zusammen.

Thiago – 7,5/10

Nach einigen starken Spielen erneut eine gute Leistung des Spaniers – wenngleich gegen die Wolves vermehrt auch andere Attribute fernab von tollen Pässen und feiner Technik gefordert waren. Arbeitete sich ins Spiel, nahm die Defensivzweikämpfe an und fing einige Bälle ab. Zudem als Retter in der Not immer anspielbar und bereit, jedwede Situation, so verzwickt sie auch sein mochte, zu lösen. Wohl der beste Red – zumindest bis Minute 93.

Jordan Henderson – 6/10

Konnte an seine bärenstarke Leistung unter der Woche gegen Everton nicht anknüpfen – wie viele seiner Kollegen. Der Skipper mit deutlich zu vielen schwachen Passentscheidungen und auch defensiv nicht immer auf der Höhe. Pluspunkt aber erneut seine starke Laufarbeit auf der rechten Seite.

Mohamed Salah – 7/10

Ein Spiel, was ihm wohl nicht in allerbester Erinnerung bleiben wird. Biss sich zusammen mit seinen Offensivkumpanen die Zähne an der wirklich gut sortierten Wolves-Defensive aus – rettete seinen Abend dann aber doch noch mit der Vorlage zur Entscheidung.

Sadio Mané – 5/10

Leistete im Gegenpressing einen essenziell wichtigen Beitrag und verdiente sich darüber ein Lob. Leider war es mehr oder weniger das Einzige, was man lobenswert erwähnen könnte. Ja, er bekam wenig gute Bälle, aber die Bälle, die er bekam, verstolperte er oder traf falsche Entscheidungen. Ihm fehlt etwas die Konstant, die ein Mohamed Salah eben auch in so einem Spiel liefert.

Diogo Jota – 4,5/10

Kam eigentlich gut ins Spiel rein, verpasste eine Alexander-Arnold Hereingabe nur knapp im richtigen Winkel. Doch was im Anschluss geschah, enttäuschte den in letzter Zeit so formstarken Portugiesen wohl selbst am allermeisten. Die Eiseskälte, die ihn sonst vor dem Tor so auszeichnet, verließ ihn in Minute 60 aber mal komplett und so bolzte er Coady auf der Linie ab, obwohl er sich die Ecke hätte aussuchen können. Danach komplett abgemeldet und zurecht in der Schlussphase ausgewechselt.

⭐ Divock Origi – 9/10 (MOTM)

Ab 68. Minute: Kam für Henderson und tat das, was er tun musste – den entscheidenden Treffer erzielen, wenn es mal nicht läuft. Bekam nicht zu Unrecht einige Kritik für seine Auftritte, doch genau für diese Momente scheint dieser Fußballer zu leben und genau wegen solcher Momente ist Fußball ohne ihn eben nichts. MOTM!

Alex Oxlade-Chamberlain – Ohne Bewertung

Ab 82. Minute: Ersetzte Jota, arbeitete gut mit und durfte den Siegtreffer auf dem Platz feiern.

James Milner – Ohne Bewertung

Ab 96. Minute: Kam noch für Salah.

Jürgen Klopp – 8/10

Begann mit der exakt gleichen Elf wie gegen Everton unter der Woche – es wurde aber ein komplett anderes Spiel. Hätte sich von einigen findigen Experten mit Sicherheit wieder den Vorwurf anhören lassen müssen, in Anbetracht der immer verzweifelter wirkenden Angriffswellen zu spät reagiert zu haben, doch der Boss weiß, wann er einen Divock Origi – und auch einen Oxlade-Chamberlain – zu bringen hat. Perfektes Timing am Ende und mit der Möglichkeit, gegen Milan zu rotieren. Up the Reds!

Ihr wollt mit uns die deutschsprachige Liverpool-Fankultur und Berichterstattung fördern? Kein Bock mehr auf das ewige Clickbaiting? Ihr wollt selber über die Reds schreiben, analysieren, kommentieren? Ihr sucht vielleicht einen Praktikumsplatz für euer Studium oder wollt euer Portfolio erweitern?

Dann seid ihr bei uns genau richtig! Schreibt uns eine Mail und werdet Teil des Teams!

Up The Reds!

redmenfamily.de benutzt Bilder von Getty Images und Imago Images.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen