Spezielle Geste: Harit ersteigert Trikot und gibt es wieder zurück

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2020%2F04%2FHamburger-SV-v-FC-Schalke-04-Friendly-Match-1585893733-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Amine Harit hat in seinen jungen Jahren bereits eine bewegte Vergangenheit im Schalker Dress hinter sich und machte auch mit negativen Schlagzeilen von sich reden. Auch in Zeiten der Coronakrise hielt er sich nicht an die vom Verein auferlegte Ausgangssperre.

In Gedenken an einen alten Kumpel hat der Schalker Dribbelkünstler nun nicht lange gezögert und das Richtige getan.

Der tragische Flugzeugabsturz von Profi Emiliano Sala ist mittlerweile mehr als ein Jahr her. Der Argentinier sollte aus dem französischen Nantes nach Cardiff wechseln, auf dem Weg dorthin ereignete sich das Unglück. Aus der gemeinsamen Zeit aus Nantes sind der Argentinier Sala und der Marokkaner Harit verbunden.

Nantes hatte damals eine Trikot-Sonderedition in Gedenken an ihren ehemaligen Spieler herausgebracht. In Anlehnung an Salas Herkunftsland ist das Trikot in den argentinischen Landesfarben gehalten.

Ein Exemplar des Trikots hat Amine Harit ersteigert. Ohne lange zu zögern rief der Schalker 1.000 Euro auf den Plan und erhielt den Zuschlag.

Damit aber noch nicht genug: Im gleichen Augenblick kündigte Harit an, das Trikot wieder zurückzugeben. So kommen auf die endgültige Spendensumme, die Krankenhauspersonal zugute kommen soll, am Ende auf jeden Fall die 1.000 Euro von Harit oben drauf.