Sollte Messi gehen: ter Stegen neuer Barca-Kapitän?

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-01%2Ffbl-esp-liga-barcelona-eibar.jpg%3Fh%3D86289dee&q=25&w=1080

Die Präsidentschaftswahlen beim FC Barcelona wurden zuletzt wegen der Corona-Pandemie verschoben. Ein neuer Termin ist bislang noch nicht bekannt. Als wichtigste Aufgabe des Wahlsiegers gilt, Lionel Messi vom Verbleib zu überzeugen. Sollte das nicht gelingen, wird womöglich Marc-Andre ter Stegen eine große Ehre zuteil.

Wie Sport Bild berichtet, gilt der Torhüter als erster Anwärter auf die Kapitänsbinde, sofern der sechsfache Weltfußballer sie mit einem Abschied am Saisonende freimacht. Durch die Verschiebung der Präsidentschaftswahl ist dieses Szenario wahrscheinlicher geworden, schließlich bleibt so weniger Zeit für Verhandlungen. Messi ist aktuell am Saisonende ein freier Mann, er könnte jederzeit bei einem anderen Klub einen Vorvertrag mit Gültigkeit ab Juli unterschreiben.

Im Oktober langfristig verlängert

Dass ter Stegen seinen Posten übernehmen könnte, überrascht nicht zwingend. Immerhin trug der Nationalspieler schon im November bei Dynamo Kiew und im Dezember gegen SD Eibar die Binde, als Messi Barca nicht zur Verfügung stand. Die logischste Alternative wäre wohl Gerard Pique, der allerdings im Februar 34 Jahre alt wird und im Sommer von einer monatelangen Verletzung zurückerwartet wird. Ter Stegen hatte im Oktober seinen Vertrag bei Barca bis 2025 verlängert. Seit 2014 hat er über 250 Pflichtspiele für die Katalanen absolviert.