"So gut wie weg": Bayer-Ass Jeremie Frimpong auf dem Sprung zu Weltklub | OneFootball

Icon: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

·28. November 2023

"So gut wie weg": Bayer-Ass Jeremie Frimpong auf dem Sprung zu Weltklub

Artikelbild:"So gut wie weg":  Bayer-Ass Jeremie Frimpong auf dem Sprung zu Weltklub

Jeremie Frimpong (22) ist einer der Überflieger bei Bayer Leverkusen. Nachdem einige bereits letzten Sommer mit einem Abgang des Niederländers gerechnet hatten, verlängerte er im Oktober überraschend. Und dennoch ist ein Wechsel im kommenden Jahr so gut wie sicher, heißt es. Zudem soll die kolportierte Ablösesumme durchaus gering sein.

Für nicht wenige Experten ist Jeremie Frimpong aktuell einer, wenn nicht der beste Rechtsverteidiger der Welt. Nach 17 Spielen für Bayer Leverkusen steht er bereits bei sechs Toren und sieben Vorlagen und ist elementar daran beteiligt, dass die Werkself derzeit so überzeugend auftritt.


OneFootball Videos


Ausstiegsklausel ermöglicht Frimpong-Wechsel

Viele gingen bereits im letzten Sommer von einem Abgang des 22-Jährigen Flügelflitzers aus, doch überraschend verlängerte er seinen Vertrag beim derzeitigen Bundesliga-Tabellenführer vorzeitig bis 2028 – allerdings nicht ohne Grund. Bereits unmittelbar nach der Verlängerung wurde von einer Ausstiegsklausel berichtet, die im kommenden Jahr greifen soll.

Wie Sky nun berichtet, soll die festgeschriebene Ablösesumme in der Klausel bei 40 Millionen Euro liegen. Zudem heißt es, man gehe in Leverkusen fest von einem Abgang im Sommer 2024 aus, laut Sky sei Frimpong "so gut wie weg". Sollte es also einen Verein geben, der die durchaus geringe Ablöse bereit ist zu zahlen, wäre Bayer machtlos.

Real Madrid und ManUnited interessiert

Bei einem Marktwert von 45 Millionen Euro wäre es für den potenziellen neuen Verein in jedem Fall ein Schnäppchen, besonders wenn der niederländische Nationalspieler so weiter macht wie in den letzten Monaten. Neben Real Madrid soll vor allem Manchester United ein Auge auf den Rechtsverteidiger geworfen haben.

Das Interesse von ManUnited soll sogar bereits seit längerem existieren. Dort würde er zum einen zurück nach Manchester kehren, wo er bereits in der Jugend bei City spielte. Zum anderen würde er mit Erik ten Hag (53) auf einen Landsmann treffen.

Impressum des Publishers ansehen