Sieg im Elfmeterschießen - Deutsche U17 feiert WM-Titel | OneFootball

Icon: FC Bayern München

FC Bayern München

·2. Dezember 2023

Sieg im Elfmeterschießen - Deutsche U17 feiert WM-Titel

Artikelbild:Sieg im Elfmeterschießen - Deutsche U17 feiert WM-Titel

Was für ein Erfolg! Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Indonesien den Titel geholt. Die Mannschaft um die Bayern-Talente Maximilian HennigMax Schmitt, Robert Ramsak und Kurt Rüger setzte sich in der Neuauflage des EM-Finals gegen Frankreich mit 4:3 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden.

Die deutsche U17 stand nach 1985 (0:1 gegen Nigeria) erst zum zweiten Mal im Finale einer B-Junioren-Weltmeisterschaft. Der FC Bayern stellte mit vier Spielern die meisten Akteure im Team von Trainer Christian Wück. Hennig stand in der Startelf, Ramsak wurde eingewechselt. Torwart Schmitt fehlte im Halbfinale erkältet, im Finale saß der 17-Jährige auf der Bank, ebenso wie Rüger.


OneFootball Videos


Dominante erste Halbzeit

Von Anfang an übernahm die deutsche Mannschaft die Kontrolle über das Spiel und spielte sich mehrere Chancen heraus. Nach nur vier Minuten lag der Ball zum ersten Mal im französischen Tor, Paris Brunner stand bei seinem Abschluss allerdings im Abseits (4. Spielminute). Eine knappe halbe Stunde war gespielt, da traf Brunner dann wirklich zur Führung. Der Videoassistent griff nach einem Foul an Bilal Yalcinkaya ein und Brunner verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 (29.).

Artikelbild:Sieg im Elfmeterschießen - Deutsche U17 feiert WM-Titel

Maximilian Hennig aus der FCB-U19 (Nr. 13) stand im WM-Finale in der Startelf.

Schlussphase in Unterzahl

Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff gehörten zwar den Franzosen, mitten hinein in die Drangphase der Équipe Tricolore erhöhte Deutschland auf 2:0. Eine Hereingabe von Max Moerstedt vollendete Kapitän Noah Darvich (51.). Die Zwei-Tore-Führung währte allerdings nicht lange, direkt im Gegenzug traf Saiom Boubaré zum Anschluss (53.). Die Schlussphase musste die deutsche Mannschaft in Unterzahl bestreiten, Winners Osawe sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (69.). Kurz vor Schluss musste die Mannschaft von Christian Wück dann den Ausgleich hinnehmen, Mathis Amougou traf fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit (85.).

Im Elfmeterschießen steuerte FCB-Stürmer Ramsak einen Treffer bei - Almugera Kabar traf nach zwei Paraden von Torhüter Konstantin Heide zur Entscheidung. Wie schon im EM-Finale bezwang Deutschland die Franzosen im Elfmeterschießen und feierte den Titel.

„Stolz, an diesem historischen Titel beteiligt zu sein“

„Deutschland ist U17-Weltmeister, das ist eine großartige Nachricht für den gesamten deutschen Fußball! Diese Mannschaft hat sich heute verdientermaßen die Krone aufgesetzt. Sie hat gezeigt, was man mit Teamgeist, Charakter und Wille alles erreichen kann. Wir vom FC Bayern sind stolz, mit vier Jungs an diesem historischen Titel beteiligt gewesen zu sein“, so Halil Altintop, Sportlicher Leiter des FC Bayern Campus.

Die Stimmen zum Titel:

Impressum des Publishers ansehen