🔝 Showdown in den Topligen: Spannung im Titelrennen, RibĂ©ry-Klub bangt | OneFootball

🔝 Showdown in den Topligen: Spannung im Titelrennen, RibĂ©ry-Klub bangt

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

In der Bundesliga sind die WĂŒrfel gefallen. Bayern ist ĂŒberraschend Meister geworden, Greuther FĂŒrth und Arminia Bielefeld treten den schweren Weg in Richtung 2. Bundesliga an. Die Hertha könnte eventuell noch folgen. Aber wie sieht es mit den Entscheidungen in den anderen Topligen aus?

Scudetto und Insel-Meister

Im englischen Topflight gibt es in allen Tabellenregionen noch Fragezeichen zu klÀren. Manchester City und der FC Liverpool treiben es fast schon traditionell auf die Spitze und liefern sich den finalen Showdown per Fernduell. Die Skyblues empfangen Aston Villa mit LFC-Legende Steven Gerrard an der Seitenlinie.

Der EnglĂ€nder wĂŒrde seinen Reds wohl um jeden Preis der Welt die Premier League Krone bereitstellen. DafĂŒr mĂŒssten die Reds ihr Heimspiel gegen die Wolverhampton Wanderers gewinnen und auf einen Punktverlust der Citizens hoffen. Sollte Liverpool nicht gewinnen, hĂ€tten Pep und Co. den Titel sicher, egal wie ihr Spiel ausgeht.



Real Madrid besiegelte am 30. April mit einem 4:0-Sieg gegen Espanyol Barcelona den Meistertitel in LaLiga, wĂ€hrend Lionel Messis Treffer beim 1:1-Unentschieden gegen Lens eine Woche zuvor dafĂŒr sorgte, dass Paris Saint-Germain zum 10. Mal Meister der Ligue 1 wurde.

Aber in Italien ist noch alles offen. Die Meisterschaft der Serie A geht definitiv nach Mailand, aber fĂŒr welchen Klub? Milan braucht am letzten Spieltag in Sassuolo nur einen Punkt, um ihren ersten Scudetto seit elf Jahren zu gewinnen, wĂ€hrend Inter auf einen Patzer des Stadtrivalen hoffen und die eigene Pflichtaufgabe gegen Sampdoria Genua muss.


Top vier

Im Kampf um die Champions-League-Teilnahme ist auf der Insel nur noch ein Platz zu vergeben. Tottenham Hotspur kann sich diesen durch den Erfolg im Nord-London-Derby gegen Arsenal aus eigener Kraft sichern. Die Gunners mĂŒssten auf einen Patzer der Spurs hoffen und ihr Spiel gegen Everton gewinnen.

EL-Rekordsieger Sevilla besiegelte seinen CL-Platz am vergangenen Wochenende. Atlético war neben Barcelona and Real schon durch.

Auch in Italien stehen die PlĂ€tze 1-4 fest. Napoli und Juventus schließen sich den beiden MailĂ€nder Klubs an.

In der Ligue 1 braucht Olympique Marseille noch einen Punkt um ganz sicher in der Qualifikation der Königsklasse dabei zu sein. Stade Rennes hat also noch eine kleine Resthoffnung.


Spannung im Abstiegskampf

In England hat Frank Lampard mit Everton im Nachholspiel noch den Super-Gau vermieden und die Klasse gehalten. Somit geht es nur noch zwischen Leeds und Burnley. Beide stehen bei 35 Punkten, Burnley hat das klar bessere TorverhÀltnis und darf somit am letzten Spieltag aus der etwas komfortableren Position heraus agieren. Die Clarets empfangen Newcastle, Leeds ist zu Gast beim FC Brentford und braucht ein besseres Ergebnis als Burnley.

In LaLiga gibt es zum Saisonfinale einen Dreikampf um den Klassenerhalt. CĂĄdiz (36 Punkte) befindet sich derzeit in der Abstiegszone, wird aber durch das Unentschieden gegen Real am vergangenen Wochenende Mut haben. Mallorca (36 Punkte) liegt aufgrund des direkten Vergleichs vorn, wĂ€re genau wie Granada (37 Punkte) bei einem eigenen Erfolg sicher.

Auch in der Serie A bewerben sich noch mehrere Teams um die Rettung am letzten Matchday. Salernitana (31 Punkte) ist in den letzten sieben Spielen ungeschlagen und steht vor dem finalen Showdown mit Udinese. Cagliari (29 Punkte) muss auf eine Pleite des Teams um Franck Ribéry hoffen und könnte mit einem Sieg gegen Venezia noch die Klasse sichern.