SGE-Urgestein hört auf: Marco Russ beendet seine Karriere

Logo: OneFootball

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: SGE-Urgestein hört auf: Marco Russ beendet seine Karriere

Seit 2004 – mit einer kleinen Unterbrechung beim VfL Wolfsburg – ist Marco Russ Teil der Profis der Frankfurter Eintracht. 16 Jahre später ist nun Schluss für den 34-Jährigen.

In den letzten Wochen arbeitete er noch hart an seinem Comeback, doch das wird es nun nicht mehr geben. Der Vertrag des Eintracht-Urgesteins läuft Ende Juni aus und wird auch nicht verlängert werden. Damit beendet Marco Russ seine aktive Karriere, schreibt die ‚Frankfurter Rundschau‘.

Die Eintracht-Familie muss sich aber nicht ganz von dem Verteidiger verabschieden – Russ wird dem Bericht zufolge weiter beim Verein beschäftigt werden, in welcher Funktion genau sei allerdings noch nicht bekannt.

Schon 1996 in der Jugend schloss Russ sich den Frankfurtern an und war nach seinem Wechsel in die Profiabteilung schnell nicht mehr wegzudenken. Auch nach seiner Krebsdiagnose im Mai 2016 kämpfte er sich zurück und stand 2017 wieder im SGE-Dress auf dem Platz. Nun heißt es Feierabend für Marco Russ, der zuletzt wegen eines Achillessehnenrisses lange ausfiel.

Die Eintracht hat Russ viel zu verdanken, weshalb sicher alle Beteiligten glücklich über die weitere Zusammenarbeit sein werden.