Serie A | Trotz Klatsche: Salernitana feiert Klassenerhalt, da Cagliari stolpert | OneFootball

Serie A | Trotz Klatsche: Salernitana feiert Klassenerhalt, da Cagliari stolpert

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Mit dem FC Venezia und CFC Genua standen zwei Absteiger bereits vor dem letzten Spieltag. Ebenfalls die Serie A verlassen muss Cagliari Calcio, das bei Venezia nicht über eine Nullnummer hinauskam, sodass die US Salernitana eine klare Niederlage verkraften konnte.

Serie A: Salernitana geht unter, aber profitiert vom glücklosen Cagliari

Sieben ungeschlagene Partien am Stück garniert mit 15 Zählern brachten der US Salernitana die Möglichkeit, den Klassenerhalt aus eigener Kraft einzutüten. Doch trotz prächtiger Atmosphäre im heimischen Stadio Arechi geriet sie im Vergleich mit Udinese Calcio bereits nach sechs Minuten ins Hintertreffen. Gerard Deulofeu besaß viel Freiraum und vollendete aus 20 Metern trocken ins linke Eck – 0:1.

Die Hausherren zeigten sich unbeeindruckt, bauten in der Folge Druck auf. Die aussichtsreichen Situationen hielten sich jedoch in Grenzen, weshalb sich der Tabellen-13. vermehrt nach vorne wagte. In Minute 34 flankte Nahuel Molina auf Ilja Nestorovoski, der überlegt ins rechte obere Eck köpfte – 0:2.

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Nachdem Salernitana zwischenzeitlich durch Simone Verdi eine hochkarätige Möglichkeit zum Anschlusstreffer vergab, erhöhte Destiny Ugodie auf 0:3, indem er den Ball höchst sehenswert in den Winkel schlenzte (43.). Es kam noch schlimmer für die US, denn Federico Fazio scheiterte in der Nachspielzeit des ersten Abschnitts am Querbalken. Im Gegenzug holte Torhüter Vid Belec den durchgebrochenen Deulofeu von den Beinen, Schiedsrichter Daniele Orsato entschied direkt auf Elfmeter, den Belec aber stark gegen Roberto Pereyra parierte.

Parallel entwickelte sich beim bereits abgestiegenen  FC Venezia eine zähe Begegnung. Cagliari Calcio, das zwingend einen Sieg benötigte, tat sich schwer und verabschiedete sich torlos in die Halbzeitpause. Dorthin richteten sich nach dem Seitenwechsel alle Blick, denn Pereyra legte in der 57. Minute das 0:4 nach, womit in Salerno endgültig klare Verhältnisse herrschten.

Das seit vier Spielen sieglose Cagliari kam jedoch weiter nur schwer in Fahrt. Brenzlig wurde es nach 61 Minuten, als Niki Maenpaa einen Kopfball von Raoul Bellanova glänzend parierte. 60 Sekunden wehrte der Schlussmann mit dem Fuß ab. Mittlerweile kontrollierten die Sardinen das Geschehen, schnürten das Schlusslicht teilweise in der eigenen Hälfte ein. Doch weiterhin haperte es im Abschluss. Giorgio Altare köpfte relativ ungestört neben das Tor (70.).

In der Schlussphase drückte Cagliari weiter. Immer wieder warf sich jedoch ein gegnerischer Akteur in den Schuss, wenn nicht Maenpaa erneut seine Qualitäten auf der Linie unter Beweis stellte. In der sechsminütigen Nachspielzeit blieb der goldene Moment ebenfalls aus, weshalb sich Cagliari Calcio nach sechs Jahren wieder aus der Serie A verabschieden werden muss. Bei der US Salernitana knallten hingegen trotz einer 0:4-Klatsche die Sektkorken.

Die Ergebnisse im Überblick:

US Salernitana 0:4 Udinese Calcio

Tore: 0:1 Deulofeu (6.), 0:2 Nestorovski (34.), 0:3 Ugodie (43.), 0:4 Pereyra (57.)

Besondere Vorkommnisse. Belec hält Fouelfmeter von Pereyra (45+3.)

FC Venezia 0:0 Cagliari Calcio

Tore: keine

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen