Serie A | Traumtor Theo Hernandez! Milan schlägt Atalanta und steht der Meisterschaft zum Greifen nah | OneFootball

Serie A | Traumtor Theo Hernandez! Milan schlägt Atalanta und steht der Meisterschaft zum Greifen nah

Logo: 90PLUS

90PLUS

Spielbericht | Am vorletzten Spieltag der Serie A empfing die AC Milan Atalanta. Während die Hausherren einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft machen wollten, ging es für die Gäste um wichtige Punkte im Kampf um die europäischen Plätze. Milan gewann die Partie mit 2:0 (0:0), die Meisterschaft ist damit nur noch Formsache.

Geduldsspiel zwischen Milan und Atalanta

Das Spiel startete energisch. Vor allem Milan versuchte früh, Druck auszuüben und sich an den gegnerischen Strafraum vorzuarbeiten. Nach intensiven Anfangsminuten ließen es die Protagonisten etwas ruhiger angehen. Auf Torchancen mussten die Zuschauer im ausverkauften San Siro lange warten. In Minute 21 drang Rafael Leão in den Strafraum ein, sein Abschluss war allerdings kein Problem für Gäste-Keeper Juan Musso. Milan gab den Ton an, so richtig zwingend waren die Hausherren aber nicht.

Um die 30. Minute herum wurde auch das Spiel der Hausherren fader, Atalanta durfte jetzt auch mal. Aus rund 20 Metern halblinker Position zog Luis Muriel ab, Mike Maignan war jedoch aufmerksam zur Stelle (31.) – die bislang beste Szene der Partie. Bis auf die kleine Drangphase – wenn von einer solchen überhaupt die Rede sein darf – brachten die Gäste jedoch genauso wenig Nennenswertes aufs Parkett – es war ein Geduldsspiel. Folglich ging es mit 0:0 in die Kabinen.

(Photo by MIGUEL MEDINA / AFP) (Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Leão eröffnet – Traumtor Theo Hernandez!

Durchgang zwei begann mit einer recht langen Ballbesitz-Passage von Atalanta. Muriel bediente Davide Zappacosta links in der Box, dessen abgefälschter Schuss landete auf dem Tordach (47.). Die Gäste waren jetzt besser drin, gestalteten die Partie viel aktiver als noch in Halbzeit eins. Auf der anderen Seite überraschte Theo Hernandez Musso mit einem Freistoß aufs kurze Eck, der Ball landete jedoch am Außennetz (54.). Dann bot sich Milan plötzlich eine Umschaltsituation. Junior Messias schickte Leão in die Gasse, der sich im Laufduell gegen Teun Koopmeiners durchsetzte und den Ball schließlich Musso durch die Hosenträger jagte (56.) – 1:0 Milan! Atalanta protestierte aufgrund eines angeblichen Foulspiels in der Entstehung, das Tor hatte jedoch Bestand.

Dier Gäste waren jetzt um eine Antwort bemüht. Duvan Zapata bekam den Ball im gegnerischen Sechzehner, schlug einen Haken und zog ab – drüber (61.). Zehn Minuten später trat Zapata wieder in Aktion, sein Kopfball flog jedoch am Kasten vorbei (71.). Insgesamt schaffte es Milan ganz gut, die Bemühungen Atalantas wegzuverteidigen. Und die „Rossoneri“ legten ihrerseits nach – mit einem Traumtor! Hernandez schnappte sich die Kugel in der eigenen Hälfte, marschierte an Freund und Feind vorbei über das ganze Feld, ehe er rund 15 Meter vor dem gegnerischen Tor abzog und zum 2:0 traf (75.).

Jetzt schien die Sache für Milan geritzt. Die „Rossoneri“ ließen nichts mehr anbrennen, fuhren die 2:0-Führung am Ende souverän über die Ziellinie. Damit steht Milan der ersten Meisterschaft seit elf Jahren zum Greifen nah.

Photo by Getty Images

Impressum des Publishers ansehen