Serie A | 11. Sieg in Serie! Inter schlägt auch Cagliari

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1002061849-scaled.jpg&q=25&w=1080

Spieltag | Am 30. Spieltag der Serie A standen sich Tabellenführer Inter Mailand und Cagliari Calcio gegenüber. Mit dem 1:0 (0:0) konnte Inter den elften Serie-A-Sieg in Folge einfahren.

Inter gewinnt knapp gegen Cagliari

Inter Mailand hat gegen Cagliari Calcio mit 1:0 gewonnen. Nachdem die Gäste lange Zeit die Null halten konnten, erzielte Matteo Darmian in der Schlussviertelstunde (77.) den entscheidenden Treffer zum Sieg.

Der Gastgeber begann dominant und hatte durch Christian Eriksen die erste große Chance (11.). Den Versuch des Dänen aus 20 Metern konnte Cagliaris Torwart Guglielmo Vicario aber zur Ecke abwehren.  In Minute 18 wurde ein Tor von Alexis Sanchez aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Ein weiterer Versuch von Inter, diesmal durch Stefano Sensi von der Strafraumkante aus, ging knapp am rechten Pfosten vorbei (27.).

Matteo Darmian hatte aus kurzer Distanz eine Schusschance, Vicario parierte aber erneut stark (41). Cagliari verteidigte kompakt und ließ ansonsten nicht viele Gelegenheiten von Inter zu. Ohne  dass die Gäste offensiv groß in Erscheinung traten, ging es so mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit: Inter knackt Cagliaris Defensivreihe

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Cagliari war bemüht möglichst wenig zuzulassen und trat deshalb offensiv kaum selbst in Erscheinung. Inter wollte unbedingt gewinnen und erhöhte den Druck. Ein Kopfball von Lukaku ging nur knapp am Tor vorbei (56.). Nach einer weiteren Ecke traf Stefan de Vrij die Latte (69).

Den Gastgebern fehlte das Tempo in den Angriffen, weshalb die meisten Chancen in beiden Durchgängen aus Distanzschüssen oder Standardsituationen resultierten. Antonio Conte reagierte und brachte Achraf Hakimi und Lautaro Martinez (70.). Das machte sich bezahlt. Denn Hakimi ging auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und bediente Darmian, der den Führungstreffer erzielte (77.). Dabei blieb es bis zum Abpfiff und das Spiel endete 1:0.

Inter Mailand ist weiterhin Tabellenführer mit elf Punkten Vorsprung auf den Stadtrivalen AC Milan, während der Rückstand auf das rettende Ufer für Cagliari aufgrund des gestrigen Siegs des FC Turin bei Udinese Calcio (1:0) auf fünf Punkte angewachsen ist.

Photo by Piero Cruciatti, LaPresse via Imago