Sergio Busquets zieht mit Andres Iniesta gleich – kann er Lionel Messi noch einholen? | OneFootball

Sergio Busquets zieht mit Andres Iniesta gleich – kann er Lionel Messi noch einholen?

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Sergio Busquets ist neben Gerard Pique der dienstälteste Profi im Kader des FC Barcelona. In seinen fast vierzehn Jahren hat der gebürtige Katalane reichlich Einsätze für seinen Klub absolviert. In dieser Kategorie schloss er sich jetzt sogar dem Spitzentrio seines Vereins an.

Seit seinem Profidebüt am 13. September 2008, damals unter Pep Guardiola, hat Busquets 674 Pflichtspiele für Barça bestritten. Damit zog er mit seinem langjährigen Teamkollegen Andres Iniesta gleich. Im Gegensatz zum ehemaligen Spielmacher bleibt Busquets noch etwas Zeit, um seine Bilanz weiter auszubauen.

Im Ranking stehen noch Barcelonas momentaner Chefcoach, Xavi Hernandez, mit 767 und der im Sommer abgewanderte Lionel Messi mit 778 Pflichtspielen vor Sergio Busquets. Diese unfassbaren Marken kann der 33-Jährige wohl frühstens in drei Jahren knacken. Dafür müsste sein 2023 auslaufender Vertrag aber noch einmal bis 2025 verlängert werden.

Busquets wechselte bereit mit 17 Jahren in die Jugendabteilung des FC Barcelonas. Drei Jahre später folgte über Barças Reserve der Aufstieg in den Profikader. Der Welt- und Europameister erlebte im Anschluss die sicherlich erfolgreichste Ära seines Klubs.

Er gewann mit dem Team 30 Titel, darunter zwischen 2009 und 2015 dreimal die UEFA Champions League. Auch in dieser Saison zählt der Veteran mit 45 absolvierten Spieler wieder zur Stammelf.

Impressum des Publishers ansehen