Schwache Vorbereitung? Für S04-Legende Fischer nicht wichtig | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·30. Juli 2022

Schwache Vorbereitung? Für S04-Legende Fischer nicht wichtig

Artikelbild:Schwache Vorbereitung? Für S04-Legende Fischer nicht wichtig

Der FC Schalke 04 steigt am Sonntag beim Regionalligisten Bremer SV in die neue Pflichtspielsaison ein. Wo der Bundesliga-Rückkehrer vor dem Auftakt steht, fragen sich viele Anhänger und Beobachter der Königsblauen. Die nicht zwingend überzeugende Vorbereitung muss kein böses Omen sein, weiß Klaus Fischer.

"Die Vorbereitung als Maßstab genommen kann ich nachvollziehen, dass die Zweifel an der Schalker Erstliga-Tauglichkeit nach wie vor existent sind. Die Ergebnisse waren nicht gerade berauschend, die Leistungen in der Gesamtheit auch nicht", schreibt die Klubikone in einer Kolumne für die Ruhr Nachrichten. Die Aussagekraft der Testspiele sei aber "relativ gering". Fischer habe schon viele Sommer mit guten Ergebnissen erlebt, nach denen Schalke "trotzdem nicht aus den Startlöchern gekommen" sei.

"Kann und wird nur um den Klassenerhalt gehen"

"Umgekehrt gab es schon so manch scheinbar missratene Vorbereitung, der dann ein guter Saisonstart folgte", erklärt der einstige Torjäger. Helfen kann aus seiner Sicht eine klare Fokussierung auf das einzig realistische Saisonziel. "Für Schalke kann und wird es nur um den Klassenerhalt gehen. Wer von mehr träumt, muss sich bewusst sein, dass er mit einer solchen Erwartungshaltung den Boden der Realität verlässt", formuliert Fischer. Den ersten Härtetest bietet derweil wohl weniger der Bremer SV als kommende Woche der 1.FC Köln zum Auftakt in die Bundesliga. "Das hört sich doch schon wieder richtig gut an", schreibt Fischer nach einem Jahr im Unterhaus.

Impressum des Publishers ansehen