Schultz warnt vor Glatzel: "Torgefahr wieder unter Beweis gestellt" | OneFootball

Schultz warnt vor Glatzel: "Torgefahr wieder unter Beweis gestellt"

Logo: fussball.news

fussball.news

Der HSV empfängt am Freitagabend (18.30 Uhr) den FC St. Pauli zum Derby in der 2. Bundesliga. Die Hoffnungen der Rothosen werden im Sturm einmal mehr auf Robert Glatzel ruhen.

Wenn der HSV gegen den FC St. Pauli als Sieger vom Feld gehen will, müssen vorne mehr Tore fallen als hinten. Eine fachsimple Fußballrechnung, zu der Robert Glatzel seinen Teil beitragen kann. Der 28-jährige Angreifer traf für die Rothosen in der laufenden Saison bereits zwölfmal in 22 Pflichtspielen, in seinen letzten vier Einsätzen sogar fünfmal.

"Kompletter Stürmer"

"Glatzel ist ein kompletter Stürmer. Er hat seine Torgefahr in den letzten Wochen wieder unter Beweis gestellt. In meinen Augen ist er einer der stärksten Kopfballspieler der Liga", warnte deshalb mit Timo Schultz der Cheftrainer des FC St. Pauli vor Glatzel. Auf der Gegenseite weiß selbstverständlich HSV-Chefcoach Tim Walter, was er an seinem Mittelstürmer hat. "Auch in der Phase, in der Robert nicht getroffen hat, hat er gezeigt, dass er viel arbeitet", lobte der 46-Jährige und stellte vor dem Derby klar: "Jetzt hat er sich noch mal ein Stück weiterentwickelt. Er nimmt viele Dinge an, will es umsetzen."

In diesem Artikel erwähnt