Schröder: "Wir tun alles, um in der Liga zu bleiben" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·1. Oktober 2022

Schröder: "Wir tun alles, um in der Liga zu bleiben"

Artikelbild:Schröder: "Wir tun alles, um in der Liga zu bleiben"

Der Klassenerhalt ist das oberste Ziel des FC Schalke 04. Die Verantwortlichen kämpfen mit allen Mitteln gegen den Abstieg, wollen aber auch bei einem Rückschlag gegen den FC Augsburg nicht in Aktionismus verfallen.

Der Abstieg aus der Bundesliga im Mai 2021 war der Höhepunkt der Negativentwicklung des FC Schalke 04. Nach einem Jahr in der 2. Bundesliga spielen die Knappen wieder im Oberhaus, allzu große Ambitionen hegen die Verantwortlichen angesichts der geringen finanziellen Möglichkeiten aber nicht. Die Ausbeute von sechs Punkten aus sieben Spielen bestätigt, dass für Schalke einzig der Klassenerhalt im Vordergrund stehen kann, weshalb Rouven Schröder gemäß der WAZ auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Augsburg (Sonntag, 17.30 Uhr) betonte: "Wir tun alles, um in der Liga zu bleiben. Wir werden nichts vermissen lassen."

"Es darf aber keiner glauben, dass es ein Selbstläufer wird"

Zwar könne Schalke gegen Augsburg erneut auf etwa 60.000 Fans vertrauen, "die uns nach vorne peitschen". Dennoch sei gegen die Fuggerstädter, die gegen Bayer Leverkusen, Werder Bremen und den FC Bayern gewonnen haben, kein Spaziergang zu erwarten, mahnte Schröder, der überdies für Geduld plädierte: "Es darf aber keiner glauben, dass es ein Selbstläufer wird. Selbst wenn es aber am Sonntag nicht hinhauen sollte, geht es weiter." Denn auf Königsblau wartet ein Marathon, der keineswegs am achten Spieltag entschieden wird.

Impressum des Publishers ansehen