Schonlau: Pleite in Hannover "wird uns auf unserem Weg nicht aufhalten" | OneFootball

Schonlau: Pleite in Hannover "wird uns auf unserem Weg nicht aufhalten"

Logo: fussball.news

fussball.news

Am 16. Spieltag nimmt der HSV aufgrund einer 0:1-Niederlage bei Hannover 96 keine Punkte mit. Sebastian Schonlau, Kapitän der Hamburger, bleibt dennoch positiv.

Gegen Hannover 96 nahm der HSV bereits nach 13 Spielminuten den Gegentreffer durch Linton Maina hin. Verärgert hat den Hamburger Cheftrainer Tim Walter jedoch die Entstehung des Gegentores: Bakery Jatta wurde im Zweikampf mit Sei Muroya im 96-Strafraum getroffen, Schiedsrichter Sascha Stegemann entschied aber gegen Elfmeter - daraus resultierte unmittelbar danach Mainas Tor. Walter wollte die Schuld jedoch nicht dem Schiedsrichter zuschieben (fussball.news berichtete).

Der Blick geht nach vorne

Der HSV-Chefcoach gab sich darum bemüht, Zuversicht zu bewahren. Und sein Kapitän Sebastian Schonlau tut es ihm gleich. "Wenn man sieht wie die Jungs gefightet haben, wie wir Fußball gespielt haben, wird uns das auf unserem Weg nicht aufhalten", wird der 27 Jahre alte Innenverteidiger derweil von der Bild-Zeitung zitiert. Besser machen kann es der HSV am kommenden Sonntag (13.30 Uhr). Dann gastiert Hans Rostock im Volksparkstadion.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen