Schneller Abschied? Galatasarays Mohamed weckt Begehrlichkeiten | OneFootball

Schneller Abschied? Galatasarays Mohamed weckt Begehrlichkeiten

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Galatasaray Istanbul spielt bis dato eine durchwachsene Saison, belegt in der Süper Lig derzeit nur den 13. Rang. Mostafa Mohamed gehört dabei noch zu den positiven Erscheinungen.

Fünf Tore in 17 Ligaspielen sind für einen Mittelstürmer zwar keine herausragende Quote, bei den Löwen ist er gleichauf mit Kerem Aktürkoğlu aber dennoch Toptorjäger. Genau deswegen zogen die Türken Ende Dezember auch die Kaufoption des zuvor vom Zamalek SC ausgeliehenen Angreifers.



Mohamed unterschrieb dabei einen Vertrag bis 2025 – den Klub könnte er aber dennoch deutlich früher verlassen. Nach Informationen von ‚RMC‘ sind nämlich gleich mehrere Vereine an dem Ägypter interessiert. Dazu sollen neben Hertha BSC auch Olympique Lyon, der OSC Lille und der FC Sevilla zählen.

‚Transfermarkt.de‘ beziffert den Marktwert des Stürmers, der momentan beim Afrika Cup weilt, auf 5,5 Millionen Euro. In Kombination mit dem frisch unterzeichneten Vertrag dürfte Mohamed also kein Schnäppchen werden.