Onefootball
Jan Schultz

Schlägt der HSV gleich doppelt in Nürnberg zu?


Dass der Hamburger SV kurz vor einer Verpflichtung von Ewerton steht, ist seit Tagen bekannt. Womöglich holen die Hanseaten aber sogar einen zweiten Nürnberger.

Denn wie der ‚Sportbuzzer‘ berichtet, ist der Zweitligist auch an einer Verpflichtung von Tim Leibold interessiert. Der Außenverteidiger soll ebenfalls helfen, die vor allem in der Rückrunde so löchrige HSV-Defensive zu stopfen. Praktisch für den HSV: Der Nürnberger besitzt wohl eine Ausstiegsklausel über drei Millionen Euro.

Weniger gut für den HSV: Der aktuelle Kontostand. Damit ein Transfer realisiert werden kann, muss zunächst wohl erst einmal Geld in die Kassen gespült werden. Am ehesten ginge dies mit einem Verkauf von Douglas Santos, der sich nach dem letzten Saisonspiel bereits verabschiedet hatte. Bisher gingen aber keine Angebote für den Brasilianer ein, weshalb er nun auch wieder in Hamburg weilt. Eine zeitnahe Entscheidung ist im Falle Leibold also eher nicht zu erwarten.