Schalke | Mascarell schließt Winterwechsel aus – „Möchte meinen Teil beitragen“

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fneunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F01%2Ffc-schalke-04-v-vfl-osnabrueck-test-match-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Nachdem mehrere Medien berichteten, der Wechsel zum FC Valencia sei beinahe schon fix, hat Omar Mascarell nun beteuert, den FC Schalke 04 nicht im Winter verlassen zu wollen. Der Spanier will im Sommer seine Optionen prüfen, zunächst aber seinen Teil zum Projekt Nichtabstieg beitragen.

Mascarell über Verbleib: „Sehe es als meine Verantwortung als Kapitän an“

Omar Mascarell (27) plant, bis Saisonende beim FC Schalke 04 zu bleiben. Zuletzt hatten Medien berichtet, der Kapitän der „Königsblauen“ würde kurz vor einem Wechsel zum FC Valencia stehen und Schalke aufgrund der Geldsorgen nicht ganz böse über diesen Transfer zu sein. Nun erklärte der Spanier aber, aktuell nicht über einen Wechsel nachzudenken. Von der Marca wurde Mascarell gefragt, ob er einen Winterabgang ausschließen könne. „Für mich ja“, sagte er. „Ich sehe es als meine Verantwortung als Kapitän an. Ich bin keiner, der das sinkende Schiff verlässt.“ Mascarell wolle kämpfen, um aus dieser Situation herauszukommen. „Der Klub und ich wissen, dass ich bleiben möchte, um meinen Teil beizutragen.“

Der defensive Mittelfeldspieler mache sich daher aktuell keinerlei Wechselgedanken. „Ich bin mir sicher, dass ich bis Sommer bleibe, um die Mission zu erfüllen, damit dieser Verein weiterhin die Bundesliga genießt. Im Sommer werden uns hinsetzen und sehen, wie wir die Zukunft angehen sollen.“ Für Mascarell ist offen, wo er ab Sommer spielen wird. Nach Spanien werde er nicht zurückkehren, um einfach nur zurückzukehren. „Wenn ich es tue, dann weil es etwas gibt, das mein Interesse weckt und ein guter Karriereschritt wäre.“ Ein Verbleib in Deutschland sei gut möglich. Bis Saisonende hat Mascarell jedenfalls nur Schalke 04 im Kopf.

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)