Schalke löst Lode-Vertrag auf: "Beide Seiten waren nicht zufrieden" | OneFootball

Schalke löst Lode-Vertrag auf: "Beide Seiten waren nicht zufrieden"

Logo: 90min

90min

Marius Lode bricht seine Zelte beim FC Schalke schon wieder ab: Der Vertrag des Norwegers wurde vorzeitig aufgelöst.

Gerade einmal ein halbes Jahr war Marius Lode auf Schalke aktiv - nun gehen beide Seiten schon wieder getrennte Wege. Der Verteidiger war im Winter ablösefrei von Bodø/Glimt zum S04 gewechselt, kam in der Rückrunde der vergangenen Saison jedoch auf lediglich sechs Einsätze. In der aktuellen Spielzeit blieb er bislang ohne jede Spielminute.

"Beide Seiten waren mit der Situation nicht zufrieden, deshalb haben wir uns zusammengesetzt und entschieden, den Vertrag aufzulösen", erläuterte Sportdirektor Rouven Schröder in der Pressemitteilung. "Für uns ist es wirtschaftlich ein sehr guter Schritt", sagte er im Hinblick auf das eingesparte Gehalt, "dagegen ist Marius frei und kann sich einer neuen sportlichen Herausforderung stellen. Wir wünschen Marius für seine private und berufliche Zukunft alles Gute."

Bild spart S04 durch die Vertragsauflösung rund eine Million Euro ein.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen