SC Verl: Mael Corboz neuer Kapitän | OneFootball

SC Verl: Mael Corboz neuer Kapitän

Logo: liga3-online.de

liga3-online.de

Mael Corboz führt den SC Verl als Kapitän in die kommende Saison. Der Franco-Amerikaner tritt in seinem neuen Amt die Nachfolge von Julian Stöckner an.

In sechs Monaten zur festen Größe gereift

Corboz war erst in der vergangenen Winterpause vom niederländischen Traditionsklub Go Ahead Eagles Deventer nach Ostwestfalen gekommen. Der im US-Bundesstaat Alabama geborene Mittelfeldspieler erwies sich auf Anhieb als Verstärkung für das Team von Trainer Guerino Capretti und verdiente sich durch seine Leistungen den Respekt seiner Mannschaftskollegen.

Als Stellvertreter des 26-Jährigen mit der charakteristischen Haarpracht fungiert einer Mitteilung des Vereins zufolge Abwehrroutinier Daniel Mikic. Zum sechsköpfigen Mannschaftsrat gehören darüber hinaus Kasim Rabihic, Frederik Lach, Robin Brüseke und Mahir Saglik an. Offen blieb zunächst, ob Corboz rund eine Woche vor dem Saisonauftakt im Duell der Vorjahresaufsteiger am 25. Juli (Sonntag) gegen Türkgücü München von den Verler Spielern gewählt oder von Chefcoach Capretti bestimmt worden ist.

Verl benötigte nach dem Abschied von Stöckner einen neuen Spielführer. Der 32 Jahre alte Innenverteidiger hatte zu Monatsbeginn seinen Vertrag nah sieben Jahren im SCV-Trikot aufgelöst und seine aktive Karriere zugunsten einer Ausbildung bei der Polizei beendet.

Bei Dynamo und Hansa auf dem Zettel gewesen

Für Corboz, an dem in der Sommerpause auch die Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden und Hansa Rostock interessiert gewesen waren, ist Verl die zweite Station in der 3. Liga. Von 2016 bis 2018 trug der Spielmacher bereits das Trikot des MSV Duisburg, ehe Corboz für ein Jahr zum früheren Bundesligisten Wattenscheid 09 wechselte und anschließend in Deventer anheuerte. In der vergangenen Spielzeit verbuchte Corboz für Verl in 20 Einsätzen mit 15 Nominierungen für die Anfangsformation zwei Treffer und vier Torvorlagen.

Impressum des Publishers ansehen