SC Freiburg: Ermedin Demirovic hat sich in die Startelf „malocht“ | OneFootball

SC Freiburg: Ermedin Demirovic hat sich in die Startelf „malocht“

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Ermedin Demirović ist derzeit der Gewinner beim SC Freiburg. Nachdem er in der Hinrunde meistens nur auf der Bank gesessen hatte, stand er jüngst zweimal in der Startelf von Cheftrainer Christian Streich, und konnte dabei überzeugen. Jetzt ist der Bosnier mal an der Reihe – endlich, möchte man aus seiner Sicht sagen. „Demi malocht sich rein in die Spiele“, erklärt Streich. „Es ist extrem erfreulich, wie er jetzt auftritt – und auch wie er gegen Stuttgart auf dem Platz war und wie er für Unruhe beim Gegner gesorgt hat, war bemerkenswert, sehr positiv.“ Demirović könnte seinen Platz in der Startelf der Breisgauer gefunden haben, auch wenn die Konkurrenz natürlich stark ist. „Ich musste heute Jeong und Sallai draußen lassen. Das ist grundsätzlich positiv. Aber für die Jungs ist es hart“, weiß Streich. Dieser hatte sich aufgrund der guten Leistungen der restlichen Offensivspieler in der Hinrunde meist gegen Demirović entschieden, der jetzt an der Reihe ist. Wegen der beiden jüngsten Erfolgserlebnisse gegen Hoffenheim im Pokal (4:1) und nun Stuttgart in der Liga (2:0) dürfte Demirović seinen Platz in der Anfangself erstmal recht sicher haben. Nichtsdestotrotz: Lässt die Leistung des 23-Jährigen einmal nach, kann Streich direkt mit mehreren Optionen reagieren.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen