Salihamidzic warnt die Konkurrenz: „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent“ | OneFootball

Salihamidzic warnt die Konkurrenz: „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent“

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Bayern hat einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt. Nach dem Supercup-Sieg gegen Leipzig hat man auch Eintracht Frankfurt zum Liga-Auftakt regelrecht abgefertigt. Während Fans, Medien und Experten von der Frühform der Münchner beeindruckt sind, zeigt sich Hasan Salihamidzic gelassen und schickt eine Warnung in Richtung Konkurrenz.

Nach den vielen personellen Veränderungen im Sommer und der relativ kurzen Saison-Vorbereitung gab es durchaus das eine oder andere Fragezeichen beim FC Bayern. Die ersten beide Spiele gegen Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt und Pokalsieger RB Leipzig haben gezeigt: Der FCB hat sich viel vorgenommen für die neue Saison.

Salihamidzic bremst die Euphorie

Nach der 6:1-Gala gegen Frankfurt haben die Bayern bereits erste Glückwünsche zur Deutschen Meisterschaft erhalten. Sportvorstand Hasan Salihamidzic bremst jeodch die Anfangseuphorie: „Es ist das erste Spiel. Für uns war es schön, aber mehr auch nicht. Ich würde das nicht überbewerten“ betonte dieser im Gespräch mit der „Abendzeitung München.“

Zeitgleich machte der 45-Jährige deutlich, dass Julian Nagelsmann und sein Team noch nicht ihr volles Potenzial ausgeschöpft haben: „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, was die Fitness betrifft.“ Mit Blick auf die gezeigten Leistungen gegen Frankfurt und Leipzig klingt dies wie eine Warnung in Richtung Konkurrenz.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen