Saisonende: Die 10 besten Mannschaften aus Europas Top-Ligen | OneFootball

Saisonende: Die 10 besten Mannschaften aus Europas Top-Ligen

Logo: fussball.news

fussball.news

Am Sonntag sind mit der Premier League, LaLiga und der Serie A nach der Bundesliga und der Ligue 1 auch die letzten drei großen Ligen Europas zu Ende gegangen. In England setzte sich Manchester City im Fernduell um die Meisterschaft mit dem FC Liverpool durch, die AC Mailand gestaltete die Dinge im Vergleich mit Inter Mailand weniger nervenaufreibend.

Drei der fünf großen Ligen haben neue Meister, eine Titelverteidigung schaffte außer ManCity nur der FC Bayern in der Bundesliga. Real Madrid löste in Spanien den Stadtrivalen Atletico Madrid ab, Paris Saint-Germain holte sich in Frankreich den Titel vom Lille OSC zurück. Milan feierte derweil in Italien erstmals seit 2011 die Rückkehr an die Spitze. Nun, da alle Ligen beendet sind, lohnt sich ein vergleichender Blick auf die Tabellen.

ManCity und Liverpool das Maß der Dinge

Auf die reinen Punktzahlen zu schauen, bietet sich dabei nicht zwingend an. Denn das würde die Bundesliga benachteiligen, die als einzige der fünf großen Ligen in Europa nicht mit 20 Teams an den Start geht. Stattdessen leuchtet eher ein, die Mannschaften mit ihrem Punkteschnitt ins Verhältnis zueinander zu setzen. An der Spitze macht das freilich keinen Unterschied. Wenig überraschend stellen ManCity und Liverpool das Maß der Dinge in Europa dar. Die Teams von Pep Guardiola und Jürgen Klopp haben sich in den zurückliegenden Monaten zu Höchstleistungen getrieben und gelten wohl als beste Mannschaften des Kontinents. Auch wenn die Skyblues in der Champions League mal wieder gescheitert sind.

Bayern dritter, BVB schafft es auf Rang neun

Hinter dem englischen Spitzenduo tummeln sich die vier anderen Meister der europäischen Top-Ligen. Kurios: Alle vier haben in der abgelaufenen Spielzeit einen quasi identischen Punkteschnitt. Erst beim Blick auf die dritte Nachkommastelle geht der FC Bayern als drittbestes Team Europas in der abgelaufenen Saison hervor. Neben dem Rekordmeister hat mit Borussia Dortmund ein zweiter Bundesligist den Sprung in die Top 10 geschafft. 2,03 Punkte pro Spiel reichen für Platz neun, aber nicht für ein zweites Jahr von Marco Rose als Chefcoach des BVB. Gleich dreifach vertreten ist neben der Premier League die Serie A, in der über weite Strecken der Saison auch der Tabellendritte, SSC Neapel, ernste Titelambitionen verfolgen konnte. Am wenigsten umkämpft waren LaLiga und Ligue 1, die jeweils nur durch ihre Meister vertreten sind.

Die zehn besten Teams der Top-5-Ligen Europas

10. FC Chelsea, 1,95 Punkte pro Spiel

9. Borussia Dortmund, 2,03 Punkte pro Spiel

8. SSC Neapel, 2,08 Punkte pro Spiel

7. Inter Mailand, 2,21 Punkte pro Spiel

= 4. Paris Saint-Germain, 2,263 Punkte pro Spiel

= 4. AC Mailand, 2,263 Punkte pro Spiel

4. Real Madrid, 2,263 Punkte pro Spiel

3. FC Bayern, 2,265 Punkte pro Spiel

2. FC Liverpool 2,42 Punkte pro Spiel

1. Manchester City, 2,45 Punkte pro Spiel

Impressum des Publishers ansehen