Rückschlag für den FC Barcelona: Gehaltsverhandlungen mit Pique ins Stocken geraten | OneFootball

Rückschlag für den FC Barcelona: Gehaltsverhandlungen mit Pique ins Stocken geraten

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Um Jules Kounde und gegebenenfalls weitere Neuzugänge für La Liga registrieren zu können, ist der FC Barcelona auf Gehaltskürzungen angewiesen. Unter anderem soll Gerard Pique zum Verzicht bewegt werden.

FC Barcelona will Gehalt von Pique kürzen

Kürzlich hatte Gerard Pique (35) Medienberichten zufolge einer Gehaltskürzung zugestimmt. Nun sind die Verhandlungen zwischen dem FC Barcelona und dem Innenverteidiger allerdings ins Stocken geraten, wie die Sport berichtet. Unklar ist offenbar auch, wann es den nächsten Verhandlungstermin geben wird.

Für den Klub wird die Situation damit immer brenzliger. Um Jules Kounde (23) und weitere Neuzugänge – unter anderem ist man an Marcos Alonso (31) und Bernardo Silva (28) dran – für den Ligabetrieb registrieren zu können, müssen die Katalanen ihre Gehaltskosten reduzieren.

Photo by Getty Images

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen