Rot-Sünder am ersten Spieltag: Platzverweise im Zehn-Jahres-Vergleich | OneFootball

Rot-Sünder am ersten Spieltag: Platzverweise im Zehn-Jahres-Vergleich

Logo: fussball.news

fussball.news

Am ersten Bundesliga-Spieltag der neuen Saison 2022/23 ging es heiß her. Mit Lukas Hradecky und Dominick Drexler sahen zwei Spieler Glatt-Rot. Zudem flog Stefan Posch mit Gelb-Rot vom Platz. fussball.news erstellt einen Zehn-Jahres-Vergleich der Platzverweise am ersten Spieltag.

Zwei Rote Karten zu Beginn der neuen Bundesligasaison sind selten. Am Wochenende mussten sowohl Lukas Hradecky von Bayer Leverkusen und Dominick Drexler von Schalke 04 das Spielfeld vorzeitig verlassen. Beide Platzverweise waren nicht ganz unumstritten.

Wie fussball.news bereits berichtete, war sich der Leverkusener Torwart seines Fehlers, der zur roten Karte führte, nicht bewusst. Beim Platzverweis von Drexler kam der VAR zum Einsatz, der wie (fast) immer für Diskussionen sorgte.

Den dritten Platzverweis des ersten Spieltages sah Stefan Posch von der TSG 1899 Hoffenheim. Im Duell gegen Borussia Mönchengladbach musste der 25-Jährige das Spielfeld bereits in der 19. Minute mit Gelb-Rot verlassen.

Die Platzverweise der vergangenen zehn Jahre im Überblick

2012/13: Keine Platzverweise am ersten Spieltag

2013/14: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): Rot; Timm Klose (VfL Wolfsburg): Gelb-Rot

2014/15: Keine Platzverweise am ersten Spieltag

2015/16: Roy Beerens (Hertha BSC): Gelb-Rot; Raul Bobadilla (FC Augsburg): Gelb-Rot

2016/17: Michael Hector (Eintracht Frankfurt): Rot

2017/18: Keine Platzverweise am ersten Spieltag

2018/19: Matija Nastasic (FC Schalke 04): Rot

2019/20: Keine Platzverweise am ersten Spieltag

2020/21: Keine Platzverweise am ersten Spieltag

2021/22: Robert Tesche (VfL Bochum): Rot

2022/23: Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen): Rot; Dominick Drexler (FC Schalke 04): Rot; Stefan Posch (TSG 1899 Hoffenheim): Gelb-Rot

Impressum des Publishers ansehen