Rose über Malen: "Wenn er Stammspieler werden möchte ..." | OneFootball

Rose über Malen: "Wenn er Stammspieler werden möchte ..."

Logo: fussball.news

fussball.news

Borussia Dortmund will am Sonntag im Heimspiel gegen Union Berlin den Ausklang der englischen Woche mit einem Dreier begehen. Nach den Siegen gegen Bayer Leverkusen und Besiktas in der Champions League wäre auch ein passender Zeitpunkt für Donyell Malen gekommen, sein erstes Tor für den BVB zu erzielen.

Der 30 Millionen Euro teure Neuzugang von der PSV Eindhoven in seinen sieben bisherigen Einsätzen für die Schwarzgelben nur teilweise gerecht geworden. Eine Torbeteiligung etwa fehlt bisher, ebenso hat Chefcoach Marco Rose dem Niederländer noch nicht über 90 Minuten vertraut. "Er muss sich noch an dieses höhere Niveau gewöhnen", erklärt der Übungsleiter am Freitag in der Spieltagspressekonferenz des BVB. Dabei hat der Klub Malen bereits einige Geduld zuteilwerden lassen. Die könnte irgendwann aufgebraucht sein.

"Er muss gegen den Ball besser werden"

Durchaus bemerkenswert wirken dabei die Worte von Rose in Bezug auf das Defensivverhalten von Malen. "Er muss gegen den Ball besser werden. Das ist eine klare Forderung von mir. Wenn er auf Dauer Stammspieler dieser Mannschaft werden möchte, muss er sich gegen den Ball weiter entwickeln", lautet die unmissverständliche Forderung von Rose. Malen, der im Zweiersturm mit Erling Haaland oder auf der linken Außenbahn zum Einsatz gekommen ist, muss sich also vor allem im Pressing und in der Gegenbewegung verbessern.

"Da war er auf einmal komplett weg"

Dass der EURO-Teilnehmer mit seinen offensiven Fähigkeiten nicht mehr lange auf die erste Torbeteiligung wird warten müssen, scheint auf der Hand zu liegen. Auch von Rose gibt es Lob für Malen in dieser Hinsicht. "Er hatte eine Eins-gegen-eins-Situation auf dem Flügel in Istanbul, wo er auf einmal komplett weg war, nicht nur fünf Meter, sondern zehn", erkennt der Chefcoach an. Tatsächlich verbuchten Statistiker am Mittwochabend in 70 Minuten gleich sieben erfolgreiche Dribblings von Malen, der zudem seinen ersten Assist hätte sammeln können, wenn Haaland eine Großchance nicht deutlich über den Kasten gejagt hätte.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen