Rose: "Hatten die Bayern gefühlt am Haken" | OneFootball

Rose: "Hatten die Bayern gefühlt am Haken"

Logo: fussball.news

fussball.news

Große Enttäuschung bei Borussia Dortmund nach dem 1:3 im Supercup gegen den FC Bayern München. Der neue Trainer Marco Rose analysierte anschließend die Pleite und fand dennoch Lob für seine Mannschaft.

Die erste Chance auf einen Titel mit Borussia Dortmund hat der neue Coach Marco Rose verpasst. Nach dem 1:3 gegen den FC Bayern München im deutschen Supercup sagte er auf Sky: "Wir sind enttäuscht. Wir wollten gewinnen und haben verloren. Wir haben aber insgesamt ein hochklassiges Supercupspiel gesehen."

"Dann bekommen wir das dritte Tor"

Vor allem die Phase nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Marco Reus in der 64. Minute hätte der BVB laut Rose besser nutzen müssen: "Wir hatten richtig gute Phasen, vor allem, wie wir nach dem 0:2 zurückgekommen sind. Da hatten wir die Bayern gefühlt am Haken und bekommen dann das dritte Tor."

"Über 90 Minuten zu viele einfache Fehler"

Dennoch blieb für Rose unterm Strich: "Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht über 90 Minuten. Wir haben ein paar Sachen falsch gemacht wegen denen wir verloren haben. Daran müssen und wollen wir arbeiten." Die Moral seiner Mannschaft gefiel ihm dabei: "Fakt ist, dass wir dann das dritte Tor bekommen haben. Das war ein Nackenschlag für die Jungs, aber selbst dann haben wir nicht aufgehört, sondern 90 Minuten Gas gegeben."

Impressum des Publishers ansehen