Ronaldo: Viele weitere Stars werden nach Saudi-Arabien wechseln | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·7. Juni 2023

Ronaldo: Viele weitere Stars werden nach Saudi-Arabien wechseln

Artikelbild:Ronaldo: Viele weitere Stars werden nach Saudi-Arabien wechseln

Cristiano Ronaldo wechselte im Januar nach Saudi-Arabien zu Al-Nassr. Mit Karim Benzema folgt ihm ein früherer Kollege von Real Madrid, den Franzosen zieht es zu Al-Ittihad. Und laut Ronaldo werden weitere Stars es ihnen gleichtun.

Mit Cristiano Ronaldo und Karim Benzema konnte Saudi-Arabien zwei Weltstars für die eigene Liga akquirieren. Während Ronaldo seit Januar bei Al-Nassr unter Vertrag steht, wechselt Benzema von Real Madrid zu Al-Ittihad. Und Benzema wird wohl mit N'Golo Kante, der vom FC Chelsea kommt, einen Landsmann und prominenten Mitspieler erhalten. Das soll aber erst der Anfang sein, denn Saudi-Arabien plant noch mehr.


OneFootball Videos


"In zwei bis drei Jahren wird es eine der wichtigsten Ligen sein"

Ronaldo habe gewusst, "dass ich die 'kleine Schachtel' von Saudi-Arabien öffnen würde, als ich dorthin ging. In zwei bis drei Jahren wird es eine der wichtigsten Ligen sein", betonte der fünffache Weltfußballer am Mittwoch (7. Juni) im Rahmen einer Veranstaltung in Madrid, wo er einst von 2009 bis 2018 für Real gespielt hatte. "Karim ist nach Saudi-Arabien gekommen, aber ich bin zu 100 Prozent sicher, dass noch viele weitere dorthin gehen werden", so Ronaldo weiter. Medienberichten zufolge will Saudi-Arabien in den kommenden Jahren rund 20 Milliarden Euro in die heimische Liga stecken. Das große Ziel: Die Weltmeisterschaft 2030 ins eigene Land holen.

Impressum des Publishers ansehen