"Ronaldo hat viel zu viel Shisha geraucht" | OneFootball

"Ronaldo hat viel zu viel Shisha geraucht" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·19. Juli 2023

"Ronaldo hat viel zu viel Shisha geraucht"

Artikelbild:"Ronaldo hat viel zu viel Shisha geraucht"

Für Cristiano Ronaldo steht außer Frage: Die Saudi Pro League ist besser als die MLS. Für seine These erhält der Portugiese nun Kritik - und zwar vom früheren MLS-Spieler Michael Lahoud.

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

"Saudi-Arabien ist besser als die Vereinigten Staaten", sagte Cristiano Ronaldo erst kürzlich. Der Grund für seine Annahme: "Ich habe den Weg in die saudische Liga geebnet … und jetzt kommen alle Spieler hierher", so der fünffache Weltfußballer, der seit vergangenem Januar bei Al-Nassr kickt. Dass CR7 die saudische Liga über die MLS stellt, kommt allerdings nicht bei allen positiv an.


OneFootball Videos


"Es geht ihm nur um Messi"

"Ich denke, Ronaldo hat viel zu viel Shisha geraucht", sagte Michael Lahoud nun im Rahmen einer Sendung des US-Senders CBS Sport. Lahoud hatte zu aktiven Zeiten selbst 121 Partien in der MLS bestritten und meinte hinsichtlich Ronaldos Statement: "Dies ist eine radikale Aussage. Es ist lächerlich zu glauben, dass die Saudi Pro League in einem Jahr besser sein wird als die anderen Ligen." Lahoud vermutet, dass hinter Ronaldos Aussage ein spezieller Beweggrund steckt: Lionel Messis eindrucksvolle Vorstellung als Neuzugang bei Inter Miami, die nur kurz zuvor stattgefunden hatte. "Davor haben wir so etwas nie von ihm gehört", so Lahoud über Ronaldos neuesten Worte: "Es geht ihm nur um Messi."

Impressum des Publishers ansehen