Ridle Baku träumt von EM 2021

fussball.news

Artikelbild: Ridle Baku träumt von EM 2021

Ridle Baku hat sich seit seinem Profidebüt im Dezember 2017 beim FSV Mainz 05 enorm weiterentwickelt. Der Rechtsverteidiger ist bei den Rheinhessen unumstrittener Stammspieler - und träumt von einem Anruf von Bundestrainer Joachim Löw.

Hätten die olympischen Spiele in diesem Sommer stattgefunden, dann wäre Ridle Baku mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bei dem Perspektiveteam dabei gewesen. Durch die Coronavirus-Pandemie hat sich alles um ein Jahr verschoben. Der Rechtsverteidiger des FSV Mainz 05 will diese Zeit nutzen und sich für noch höhere Aufgaben empfehlen.

Ridle Baku setzt sich kein Limit

Sprich: Die Europameisterschaft 2021! "Ich setze mir da kein Limit. Was am Ende rauskommt, liegt nur an mir", sagte Baku bei Sport Bild. Er möchte nichts erzwingen: "Ich setze mir auch kein Ziel, dass ich dieses oder nächstes Jahr dabei sein will." Doch der vierfache U-21-Nationalspieler geht die Herausforderung mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen an.

EM 2021 als Ziel?

Baku sagte: "Wenn ich meine Leistung bringe, dann wird das von selbst kommen, dass die Einladung kommt. Warum soll das nicht 2021 schon so weit sein?" Seine Entwicklung ist kontinuierlich, er hat für Mainz 51 Pflichtspiele absolviert und war dabei an sieben Toren beteiligt. Ob Joachim Löw in der kommenden Spielzeit etwas genauer nach Rheinland-Pfalz schaut?