👏 Revolution! Niederlande erlauben gemischte Teams im Amateurfußball | OneFootball

👏 Revolution! Niederlande erlauben gemischte Teams im Amateurfußball

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

Der niederlÀndische Verband KNVB hat ein starkes Zeichen im Kampf um DiversitÀt und Gleichstellung gesetzt.

Ab der Saison 2021/2022 dĂŒrfen Frauen und MĂ€nner im Amateurfußball gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Das teilte der Verband am Dienstagabend in einem Statement mit. Es sei ein „historischer Moment fĂŒr den Amateurfußball und auch weltweit“, hieß es in einer Mitteilung. „Wir sehen auf Basis des heutigen Zeitgeistes und von Untersuchungsergebnissen keinen Grund mehr, uns an alte Regeln zu halten.“

Die neue Regelung gilt bis hinauf zur drittklassigen Tweede Divisie. Gemischte Teams waren schon lÀnger in den Niederlanden zugelassen, allerdings nur bei Jugendteams und Amateurmannschaften der sogenannten B-Kategorie.

„Wir wollen, dass MĂ€dchen und Frauen auf der Grundlage ihrer QualitĂ€ten und eigenen Ambitionen einen passenden Platz in der Fußball-Landschaft finden“, so der Direktor des Amateurfußballs beim KNVB, Jan Dirk van der Zee.

Bei den Senioren waren Frauen höchstens in den B-Mannschaften zugelassen. Damit könnten im Pokal ab der nÀchsten Spielzeit auch Frauen gegen die Spitzenteams von Ajax Amsterdam oder PSV Eindhoven spielen.

In der vergangenen Spielzeit hatte der niederlÀndische Verband einem Test zugestimmt. Als erste Frau verstÀrkte die Friesin Ellen Fokkema die MÀnnermannschaft des Amateurclubs VV Foarut. Trotz der wegen Corona abgebrochenen Amateursaison bewertete der KNVB den Test als erfolgreich.

In diesem Artikel erwÀhnt