Reus: "Ich gucke dann schon lieber die Premier League oder La Liga" | OneFootball

Reus: "Ich gucke dann schon lieber die Premier League oder La Liga"

Logo: fussball.news

fussball.news

Auf Profi-Ebene hat Marco Reus bislang seine gesamte Karriere in der Bundesliga verbracht. In der Zuschauerrolle verfolgt der Kapitän von Borussia Dortmund daher vorzugsweise die internationalen Top-Ligen.

Wenn Fußballprofis jeden Tag auf dem Trainingsplatz erscheinen und nicht nur an Wochenenden spielen, sondern auch unter der Woche, hat die Frage, wie sehr sie sich außerhalb des Spielfeldes mit dem Sport beschäftigen, ihre Berechtigung. Einige Akteure verfolgen mehr Fußballspiele als andere, auch bei der Wahl der jeweiligen Ligen existieren Unterschiede. Marco Reus bevorzugt beispielsweise die Premier League und La Liga gegenüber der Bundesliga.

Darum verfolgt Reus ausländische Top-Ligen

"Die Bundesliga kennst du halt aus dem Effeff", sagte der Kapitän von Borussia Dortmund im OMR-Podcast. "Natürlich kennst du auch ein bisschen die Premier League. Das ist halt schon ein besonderes Spiel, wenn City gegen United spielt. Da treffen einfach zwei geile Mannschaften aufeinander mit geilen Spielern", betonte Reus und ergänzte: "Ehrlich gesagt: Ich gucke dann schon lieber Premier League oder La Liga, wenn Barca gegen Real spielt." Angesichts der Tatsache, dass Reus seit 2009 in der Bundesliga spielt und bisher 342 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse absolviert hat, handelt es sich um eine nachvollziehbare Perspektive.

Impressum des Publishers ansehen