Rekord-Ronaldo! Und dann? Die aktuell erfolgreichsten Nationalstürmer | OneFootball

Rekord-Ronaldo! Und dann? Die aktuell erfolgreichsten Nationalstürmer

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Mit seinem Doppelpack gegen Irland hat sich Cristiano Ronaldo am Mittwoch zum erfolgreichsten männlichen Torschützen aller Nationalmannschaften aufgeschwungen.

Der Portugiese ließ damit Ali Daei endgültig hinter sich und wird die Bestmarke in den kommenden Jahren wohl noch weiter ausbauen. Doch wie sieht es eigentlich dahinter aus? Könnte ihm irgendein aktiver Profi vielleicht mal gefährlich werden? Hier kommt die Top 10 der Nationalmannschaftstorjäger, die noch aktiv sind.

Als Grundlage dienen die Angaben von ‚transfermarkt.de‘. Vorab sei schon einmal verraten: Die Liste kommt ohne deutschen Profi aus, denn der derzeit erfolgreichste DFB-Torschütze ist Thomas Müller mit 39 Treffern.

Platz 10: Ali Ashfaq – 50 Tore in 77 Spielen

Los geht es mit einem echten Exoten, den wohl nur absolute Experten auf dem Zettel haben. Beim Angreifer von den Malediven liegt bei ‚transfermarkt.de‘ nicht einmal ein Bild vor, dafür aber umso mehr Bestmarken. Ashfaq ist mittlerweile 35 Jahre alt, das eine oder andere Tor könnte aber durchaus noch folgen.

Platz 9: Bader Al Mutawa – 56 Tore in 185 Spielen

Auch der Stürmer aus Kuwait dürfte in Europa eher weniger bekannt sein. Dabei knipst Al Mutawa nicht nur fleißig, er läuft mittlerweile auch schon seit 18 Jahren für seine Nation auf. Seine 185 Einsätze überbietet weltweit kein aktiver Profi. Bis zum Weltrekord von Malaysias Soh Chin Ann fehlen ihm nur noch zehn Partien.

Platz 8: Edin Džeko – 60 Tore in 115 Spielen

Wo auch immer der Bosnier spielt und spielte, er macht und machte seine Tore. Sei es bei Wolfsburg, Manchester City oder neuerdings Inter Mailand. Oder eben auch für seine Nationalmannschaft. Zuletzt knipste er unter der Woche gegen Weltmeister Frankreich. Laufkundschaft sieht anders aus.

Platz 7: Romelu Lukaku – 66 Tore in 99 Spielen

Der 28-Jährige ist der Jüngste in dieser Liste, so viel sei schon einmal verraten. Geht man nun davon aus, dass die zu Chelsea zurückgekehrte Tormaschine sicherlich noch mindestens fünf Jahre für das belgische Nationalteam auflaufen wird, dürften mindestens 100 Tore drin sein. Oder muss sich Ronaldo gar um seinen frisch erspielten Rekord sorgen?

Platz 6: Neymar – 68 Tore in 111 Spielen

Der Edeltechniker hat sich bisher eigentlich nie als herausragender Torjäger hervorgetan – und dennoch ist seine Torquote im grün-gelben Dress genau das: hervorragend. Bis zum brasilianischen Rekordmann Pelé fehlen Neymar nur noch neun Buden. Da er gerade einmal 29 Jahre alt ist, dürfte sogar noch mehr drin sein.

Platz 5: Robert Lewandowski – 69 Tore in 122 Spielen

Ein Torjäger-Ranking ohne Lewandowski? Das geht einfach nicht mehr! Der Pole hat bereits zahlreiche Bestmarken pulverisiert, die 100-Tore-Marke erscheint nun ebenfalls durchaus realistisch.

Platz 4: Sunil Chhetri – 74 Tore in 118 Spielen

In seiner Heimat ist der Mittelstürmer ein gefeierter Held, außerhalb Indiens ist Chhetri indes kaum bekannt. Seine sensationelle Torquote spricht zweifelsohne für ihn, auf seinen zwei Klubstationen außerhalb Indiens hat es dennoch nicht funktioniert.

Platz 3: Lionel Messi – 76 Tore in 151 Spielen

Wenn Cristiano Ronaldo auf Platz eins ist, muss Messi natürlich direkt dahinter folgen – sollte man meinen. Denn hier hat sich tatsächlich noch ein Kicker zwischen die beiden Superstars geschoben.

Platz 2: Ali Mabkhout – 76 Tore in 93 Spielen

Würde man nur auf die Torquote schauen, hätte der Angreifer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten innerhalb dieses erlauchten Kreises sogar die Spitzenposition inne. Womöglich ist diese aber auch bei der reinen Anzahl an Toren noch möglich, Mabkhout ist schließlich erst 30 Jahre alt.

Platz 1: Cristiano Ronaldo – 111 Tore in 180 Spielen

Die fabelhafte Ausbeute von Ali Daei schien jahrelang unerreichbar, war der frühere Herthaner doch lange Zeit überhaupt der einzige Profi, der jemals die 100-Tore-Marke geknackt hat. Bis CR7 kam.

Und der hat mit nunmehr 111 Treffern sicherlich noch lange nicht genug.