Reid und West Ham lösen Vertrag auf: „Möchte ‚Danke‘ sagen“ | OneFootball

Reid und West Ham lösen Vertrag auf: „Möchte ‚Danke‘ sagen“

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | West Ham United und Winston Reid haben den laufenden Vertrag des Abwehrspielers einvernehmlich aufgelöst. Der Neuseeländer war insgesamt elf Jahre lang Teil der Hammers.

Reid schwärmt von West Ham: „Werde mich gerne erinnern“

Eine Ära geht zu Ende. Winston Reid (33) und West Ham United haben sich auf eine Auflösung seines laufenden Vertrags geeinigt. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. „Ich habe großen Respekt vor dem Verein, und wir haben eine Einigung gefunden, die für alle Beteiligten gut ist“, sagte Reid gegenüber West Ham TV. „Es war eine besondere Zeit!“

Reid eine Vereinslegende

Reid fand 2010 den Weg auf die Insel, wechselte damals vom dänischen Spitzenklub FC Midtjylland zu den Hammers. Bereits kurze Zeit später führte der Innenverteidiger die Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Vor allem den Fans ist der mittlerweile 33-Jährige dankbar. „Ich hatte immer das Gefühl, dass die Fans mich unterstützt haben, und ich habe immer versucht, mein Bestes für sie zu geben“, erklärte er. „Das ist es auch, was mir im Laufe der Jahre am meisten Spaß gemacht hat: für die Fans zu spielen, für die Mannschaftskameraden, für die Trainer und für die Familie“, betonte er und fügte hinzu: „Ich möchte einfach nur ‚Danke‘ sagen und wünsche euch alles Gute für die Zukunft!“

In den letzten Jahren war Reid etwas außen vor. Auch aufgrund vieler Verletzungen. Darum ging er im Januar 2020 leihweise zu Sporting Kansas City in die MLS. Die Rückrunde der Saison 2020/2021 verbrachte er, ebenfalls auf Leihbasis, beim damaligen Championship-Klub FC Brentford, mit denen er in die Premier League aufsteigen konnte. Seine Zeit bei West Ham wird Reid nie vergessen. Insgesamt 223 Partien absolvierte er für die Hammers. „Ich habe es immer geschätzt, hier zu spielen und mein Bestes für den Club zu geben, und ich werde mich immer gerne daran erinnern!“

Photo: ActionPlus/Imago

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen