Real oder Bayern? So ist der aktuelle Stand im Davies-Poker | OneFootball

Icon: FCBinside.de

FCBinside.de

·4. Dezember 2023

Real oder Bayern? So ist der aktuelle Stand im Davies-Poker

Artikelbild:Real oder Bayern? So ist der aktuelle Stand im Davies-Poker

Alphonso Davies und vor allem sein Berater kokettierten in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit der Option eines möglichen Vereinswechsels. Dies ruft nun wohl wieder die Verantwortlichen von Real Madrid auf den Plan, die Interesse an einer Verpflichtung zeigen sollen. Doch wie ist der aktuelle Stand der Verhandlungen?

Es könnte eines der großen Themen des Transferfensters im Sommer 2024 werden: Für welchen Verein spielt Alphonso Davies in Zukunft? Bei einer überschaubaren Vertragslaufzeit bis Sommer 2025, ist es normal, dass die großen Vereine in Europa hellhörig werden.


OneFootball Videos


Auch Real Madrid wird seit langer Zeit Interesse an Davies nachgesagt, denn mit ihm bekäme man einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler, der trotzdem schon über Jahre hinweg auf höchstem Niveau Top-Leistungen gezeigt hat. Außerdem würden die Königlichen mit Davies’ Verpflichtung eine ihrer beiden Hauptbaustellen auf der Außenbahn schließen können.

Laut SPORT1 gab es in der Vergangenheit Gespräche zwischen dem damaligen Sportchef Hasan Salihamidzic und der Davies-Seite. Diese sollen nach der Entlassung von Salihamidzic aber ins Stocken geraten sein.

Bayern wird sich für eine Verlängerung strecken müssen

Mittlerweile soll es zumindest wieder einen losen Austausch zwischen den beiden Seiten geben. Der Knackpunkt bei der Verlängerung könnte Davies’ zukünftiges Salär sein. Trotz seiner enormen Wichtigkeit für die Mannschaft, gehört er mit einem kolportierten Gehalt von unter 10 Millionen Euro aktuell nicht zu den Top-Verdienern an der Isar.

Man darf also davon ausgehen, dass Davies eine deutliche Verbesserung seines Gehalts fordern wird. Die Bayern müssen ihrerseits dafür sorgen, dass die Personalie bis Sommer 2024 geklärt ist, um entweder weiter mit Davies planen zu können oder sich entsprechenden Ersatz zu holen. Zudem will man natürlich verhindern, dass Davies den Verein im Sommer 2025 ablösefrei verlässt.

Tuchel lobt Davies

Im Falle eines Abgangs wird der Rekordmeister Davies ein ordentliches Preisschild umhängen, das seine ursprüngliche Ablöse in Höhe von 14 Millionen Euro, die die Münchner im Jahr 2019 an Vancouver bezahlt haben, weit übertreffen wird.

Sein aktueller Marktwert wird von Transfermarkt.de auf rund 70 Millionen Euro beziffert. Eine Summe, bei denen die Bayern-Verantwortlichen vermutlich ins Überlegen kommen würden. Trotzdem wird man an der Säbener Straße einiges versuchen, um Davies zu halten. Auch Coach Thomas Tuchel betonte zuletzt die Wichtigkeit des Kanadiers, der “absoluter Stammspieler” sei. Außerdem wisse der Spieler “zu 100 Prozent, wie sehr wir ihn wertschätzen.”

Impressum des Publishers ansehen