Real besorgt – Mbappé-Wechsel nun doch gefährdet? | OneFootball

Real besorgt – Mbappé-Wechsel nun doch gefährdet?

Logo: realinside.de

realinside.de

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Kylian Mbappé Real’s absoluter Wunschspieler ist . Im Sommer gingen die Königlichen mehrfach in die Offensive um den PSG-Star zu verpflichten. Nun jedoch werden die Sorgen immer größer, dass die Verantwortlichen in Paris den Youngster doch noch zu einem Verbleib überzeugen.

Seit Monaten spekulieren zahlreiche Medien über einen Wechsel von Kylian Mbappe zu Real Madrid. Trotz der jüngsten Aussagen des Franzosen über einen geplatzten Transfer im Sommer, ist offen ob der Youngster Paris-Saint-Germain verlässt. Obwohl der 22-jährige bisher jegliche Angebote einer Vertragsverlängerung ablehnte, ist man in Paris weiter guter Dinge den Shootingstar von einem Verbleib überzeugen zu können. Laut dem bekannten spanischen Reporter Josep Pedrerol ist man nun auch in Madrid von den Plänen PSG’s besorgt. Demnach könnte das Umfeld Mbappé’s ihn in den kommenden Wochen dazu überzeugen, seine Meinung zu ändern. Auch ein Trainerwechsel könnte laut zahlreichen Medienberichten zufolge eine Rolle spielen.

PSG hat letztes Ass – Real vertraut weiter in Mbappé’s Wunsch

So bemühen sich die Verantwortlichen der Parisiens seit Tagen Ex-Real Coach Zinedine Zidane von einem Traineramt zu überzeugen. Auch damit erhofft man sich, Mbappé  zu einem Verbleib umzustimmen. Ebenfalls könnte es das letzte Ass der Franzosen im Transfer-Poker sein. Trotz der zahlreichen Anläufe von PSG ihren Superstar zu halten, vertraut man in Madrid auf Mbappé’s Willen ein Teil der Königlichen zu werden. Bereits im Sommer zeigte er sich von seinem jetzigen Arbeitgeber erschüttert, nachdem ihm eine Teilnahme an der Olympia verweigert wurde, sowie ihm Steine bei seinem Transferwunsch in den Weg gelegt wurden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen