RB Leipzig: Willi Orbán verpasst Länderspiele von Ungarn | OneFootball

RB Leipzig: Willi Orbán verpasst Länderspiele von Ungarn

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Willi Orbán kann sich voll und ganz auf sein Comeback bei RB Leipzig konzentrieren: So ist der Abwehrmann der Sachsen nicht für die anstehenden Länderspiele der ungarischen Nationalmannschaft berufen worden. Das teilte RB auf der vereinseigenen Homepage mit. Demnach muss Orbán wegen seiner Oberschenkelzerrung für die Begegnungen der Magyarok gegen San Marino (Freitag, 20:45 Uhr) und Polen (15. November, 20:45 Uhr) passen. Leipzig-Chefcoach Jesse Marsch hatte zuletzt schon seine Hoffnung geäußert, dass Orbán dann nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen kann. Zum Re-Start der Bundesliga müssen die Roten Bullen bei der TSG Hoffenheim (20. November, 15:30 Uhr) ran. Auch wird Teamkollege Péter Gulácsi nicht auf Länderspielreise gehen. Der Torhüter ist ebenfalls angeschlagen (Bauchmuskelverletzung) und wird den Ungarn gleichermaßen fehlen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen