RB Leipzig scheitert wohl mit erstem Angebot für Bremen-Stürmer Milot Rashica

OneFootball

Artikelbild: RB Leipzig scheitert wohl mit erstem Angebot für Bremen-Stürmer Milot Rashica

Milot Rashica möchte Werder Bremen trotz Klassenerhalt offenbar weiterhin verlassen. RB Leipzig ist mit einer ersten Offerte für den kosovarischen Nationalspieler allerdings nun gescheitert.

Wie die Bild berichtet, bot RB 15 Millionen Euro - zuzüglich Bonuszahlungen in Höhe von drei Millionen Euro. Zu wenig für die Grün-Weißen, die dringend auf Einnahmen angewiesen sind.

Bremen: Rashica muss Geld für Toprak und Bittencourt in die Kassen spülen

Werder ist nach dem Verbleib in der Bundesliga verpflichtet, Abwehrspieler Ömer Toprak und Mittelfeldmann Leonardo Bittencourt fest unter Vertrag zu nehmen.

Demnach fordert man bei Bremen auch rund 25 Millionen Euro für Rashica und liegt damit ohnehin schon deutlich unter der Ausstiegsklausel in Höhe von 38 Millionen Euro für den 24-Jährigen.

Konkurrenz für Leipzig könnte es im Bieten um Rashica aber auch von der AC Milan geben, die mit dem designierten Trainer Ralf Rangnick ebenfalls Interesse haben soll.